Hot Stories

Applaus für Emma Watson: SO beeindruckend ist ihre Rede bei den MTV Movie Awards

Von julia.mattyhse am Montag, 8. Mai 2017 um 15:43 Uhr

Emma Watson gehört zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen – jetzt gewann sie den ersten Genderless Award und beeindruckte mit einer ergreifenden Rede…

Bei den MTV Movie und TV Awards, in diesem Jahr wurden erstmals auch Fernsehserien ausgezeichnet, konnte Emma Watson gleich zwei Preise abräumen. Für ihre Rolle als Belle in "Die Schöne und das Biest" gewann sie den ersten genderless Award den es bei der Veranstaltung jemals gab. Diese Kategorie ist ein echter Game-Changer in der Branche, denn bisher wurde immer in männlich und weiblich unterteilt. Wenn jemand den Preis verdient hat, dann Emma Watson, seit Jahren kämpft die Schauspielerin für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern – als Feministin setzt sie sich für beide Seiten gleichermaßen ein. Mit ihrer Dankesrede beweist sie uns wieder mal, warum wir echte Fans von ihr sind. 😍

Emma Watson ist stolz auf ihre Rolle

 

Ein Beitrag geteilt von Emma Watson (@emmawatsonsi) am

"MTVs Entscheidung für einen genderless Award für Schauspieler wird für alle was verändern. Aber für mich bedeutet es, dass Schauspielen heißt, sich in andere hineinversetzen zu können. Empathie und die Fähigkeit deine Fantasie zu nutzen, sollte keine Grenzen kennen." erklärt die 27-Jährige in ihrer Rede für die sie Standing Ovations bekam.

 

Ein Beitrag geteilt von Emma Watson (@emmawatson) am

"Ich denke ich habe diesen Preis für meine Leistung als Schauspielerin bekommen, aber es fühlt sich nicht so an als wäre er dafür bestimmt. Ich denke, ich habe diesen Award bekommen, für das, was Belle ist und was sie präsentiert. Das Dorf in dem Märchen will ihr weismachen, dass die Welt kleiner ist als sie sich die vorstellt. Ihre Neugier und ihre Leidenschaft für Neues waren der Grund warum sie sich von dem Dorf entfremdet hat." Die Rolle war der Schauspielerin wie auf den Leib geschneidert, denn auch privat ist Emma offen für Neues und wissbegierig – neben stressigen Drehs und Presseterminen schloss sie 2014 erfolgreich ihr Literaturstudium ab. Es gibt scheinbar nichts, was sie nicht kann. 😉

"Ich bin so stolz Teil eines Films zu sein, der Vielfältigkeit, Bildung, Inklusion und Freude vermittelt und auf die Art wie er das tut." sagt sie über ihre Rolle in dem Blockbuster "Die Schöne und das Biest". Für so viel Einsatz bekommt sie von uns ein dickes Like! 👍🏻