Hot Stories

Auszeit gebraucht? Meghan Markle plant Sommer in den USA – ohne Prinz Harry!

Von Frederika am Samstag, 21. Juli 2018 um 06:31 Uhr

Meghan Markle plant ihre erste Solo-Reise nach der Hochzeit zu Prinz Harry und sie soll zurück in die Heimat gehen – allerdings ohne Ehemann…

Es ist erst wenige Wochen her, dass Meghan Markle ihrem Prinz Harry das Ja-Wort gab, doch es fühlt sich an, als wären Monate vergangen. Das liegt wohl auch daran, dass die neue Herzogin von Sussex nach ihrer Hochzeit einen Termin nach dem anderen hatte, mal mit ihrem Ehemann, mal mit der Queen, mal einen mit Schwägerin Kate. Ja, die ehemalige Schauspielerin hatte einen vollen Terminplan – da ist es verständlich, dass sie nun einen Urlaub plant, und zwar eine Reise zurück in ihre Heimat, die USA. Meghan, die in Kalifornien großgeworden ist, soll ihre Sommerferien dort ohne Prinz Harry verbringen. Was das wohl zu bedeuten hat?

Meghan Markle reist ohne Prinz Harry: Was steckt wirklich dahinter?

Meghan Markles erste Solo-Reise soll eine komplett persönliche sein, also ohne Termine, bei denen sie das britische Königshaus vertritt. "Sie plant einen privaten, unoffiziellen Trip, um Familie und Freunde zu sehen", verriet eine Quelle der Us Weekly. Familie und Freunde besuchen – warum sollte da der Ehemann nicht mitkommen dürfen? Gemunkelt wird, dass Meghan in erster Linie eine Auszeit vom royalen Leben braucht. Als ausgesprochen selbstständige Frau soll sie Schwierigkeiten haben, den Sinn hinter einigen Verhaltensregeln im Palast zu verstehen und die vielen Protokolle mitunter frustrierend finden. Hinzu kommt, dass es ihr ihre Familie nicht wirklich leicht macht, im royalen und Ehe-Leben anzukommen. Immer wieder gibt Papa Thomas fiese Kommentare über die Auftritte seiner Tochter ab, Schwester Samantha soll dank ihrer Läster-Tweets nun sogar einen Platz im britischen "Celebrity Big Brother" bekommen haben. Klar, dass das der Herzogin, die sich so bemüht, beim britischen Volk einen guten Eindruck zu machen, nicht unbedingt gefällt.

So soll es Meghan beim ersten Heimat-Urlaub seit ihrer Verlobung vor allem darum gehen, Frieden mit der Familie zu schließen. Darauf soll sie großen Wert legen, bevor sie und Prinz Harry eine Familie gründen wollen. So besteht die Herzogin wohl darauf, alleine zu reisen, um mit sich selbst und ihrer neuen Rolle sowie ihrer Familie ins Reine zu kommen – und das wird auch Prinz Harry gut verstehen können. Immerhin geht das Paar im Herbst dann wieder gemeinsam auf Reise: Im Oktober besuchen sie Australien, Neuseeland, Fiji und das Königreich Tonga. Für 2019 soll dann auch eine offizielle gemeinsame Reise in die Verenigten Staaten geplant sein. Wir müssen uns also keine Sorgen machen!

Dir hat der Artikel gefallen? Noch mehr News aus dem britischen Königshaus gibt es hier:

Prinz Harry: Wie sehr hängt Chelsy Davy noch an ihrem Ex-Freund?

Meghan Markle und Herzogin Kate: Warum ihr Wimbledon-Auftritt so besonders war

Herzogin Kate: Ihr Lieblingssneaker zum Nachshoppen