Hot Stories

Das sagt George Clooney über seine Zwillinge

Von LauraV am Samstag, 9. September 2017 um 13:29 Uhr

Der ewige Junggeselle George Clooney kann vor Papaglück kaum aufhören über seine Zwillinge zu schwärmen. Dass er in seiner Rolle als Vater voll aufgeht, erzählt der Schauspieler nun auch in einem Interview.

So glücklich wie in diesen Tagen hat man Hollywood-Star George Clooney wohl noch nie gesehen. Seine Liebe zu Ehefrau Amal wurde im Juni von Zwillingen gekrönt: Ella und Alexander (3 Monate) sind der ganze Stolz ihrer Eltern.

In einem Interview mit dem US-Magazin „The Hollywood Reporter“ sprach George jetzt darüber, wie sehr er seine Vaterrolle genießt. Er schlafe wenig und wechsle gerne die Windeln, erzählt er. Vor allem sei er aber froh, dass die Einsamkeit, die er in den vergangenen Jahren oft gespürt hatte, endlich vorbei sei. „Es fühlt sich so an, als wäre das eine Ewigkeit her. Jetzt ist mein Haus erfüllt vom warmen Klang schreiender Babys“, scherzt er. Und das, obwohl er eigentlich nie über Kinder nachgedacht hatte!

George Clooney im Zwillingsglück

„Kinder waren nie Teil des Plans“, erklärt George im Interview. Sie seien in seiner DNA nicht vorgesehen, dachte er. „Wir haben das nicht geplant. Bis wir verheiratet waren, hatten wir nie über Kinder gesprochen, was irgendwie lustig ist. Wir nahmen einfach an, dass wir keine wollten.“ Doch dann kam alles ganz anders! Die Clooneys schwelgen im Zwillingsglück, und das sogar ohne mit ärztlichen Mitteln nachgeholfen zu haben.

„Ich dachte, es sei ein Fehler“, erzählte er. „Wir starrten nur das Blatt Papier an, das uns der Arzt gegeben hatte und konnten es nicht fassen.“ Weiteren Clooney-Nachwuchs wird es übrigens nicht geben, das verriet Amal selbst, die während des Interviews mit den Zwillingen anwesend war. Sie habe ja ohnehin spät angefangen, erklärte sie. Mit Ella und Alexander ist das Familienglück der beiden also rundum perfekt!