Hot Stories

DESHALB hat Khloé Kardashian so stark mit O.J. Simpsons Freispruch zu kämpfen

Von Frederika am Sonntag, 23. Juli 2017 um 11:46 Uhr

Nach O.J. Simpsons Freilassung wird Khloé Kardashian wegen fieser Vaterschaftsgerüchte im Internet verspottet…

Manch einer mag sich noch an die "Keeping Up With The Kardashians"-Episode erinnern, in der Khloé dachte, sie sei adoptiert, oder an die Schlagzeilen, sie habe einen anderen Vater als ihre Schwestern – jetzt, wo O.J. Simpson vorzeitig und unter Auflagen freigelassen wurde, brodelt es erneut in der Gerüchteküche und wieder einmal machen fiese Behauptungen der jüngeren Schwester von Kim und Kourtney zu schaffen. Aber fangen wir mal von vorne an…

O.J. Simpson und die Kardashians: Eine Beziehung mit Höhen, Tiefen und Vaterschaftstests

Seit Jahren gibt es Gerüchte, dass Khloé Kardashian lediglich eine Adoptivtochter des Familien-Clans sei, andere behaupten, O.J. Simpson sei ihr leiblicher Vater. Warum? Kris Jenner und Ehemann Robert Kardashian waren eng mit O.J. und seiner Frau Nicole Simpson befreundet. Neben zahlreichen gemeinsamen Urlauben standen sich die Familien sogar so nah, dass Robert seinen Freund O.J. Im Mordprozess um den tragischen Tod von dessen Ehefrau verteidigte. Kris soll später zugegeben haben, im Zeitraum von Khloés Zeugung eine Affäre gehabt zu haben – viele vermuten deshalb, dass O.J. Khloés eigentlicher Vater ist und weisen sogar auf Ähnlichkeiten zwischen dem 70-Jährigen und der "Strong Looks Better Naked"-Autorin hin (vor sämtlichen Schönheitsoperationen, versteht sich 💁🏼). Die Gerüchte machten der 33-Jährigen sogar so stark zu schaffen, dass sie O.J. angebettelt haben soll, einen Vaterschaftstest zu machen – was daraus wurde, werden wir wohl nie erfahren.

Nach O.J. Simpsons Freilassung: Khloé wird online verspottet

Jetzt, wo O.J. auf Bewährung aus dem Gefängnis freigelassen wurde und öffentlich bekannt machte, er wolle seine Kinder sehen, kommentieren fiese Hater unter die Instagram-Bilder der Kardashian-Schwester "#DaddysHome" oder "Hör auf Selfies zu machen und besuch deinen Vater". Dass diese Situation für Khloé keine einfache ist, können wir uns wahrlich vorstellen. Entsprechend wütend reagierte sie auf Twitter: "Die Menschen sind A****löcher, aber da kümmere ich mich nicht drum. Ich konzentriere mich auf das Gute." Hoffentlich stellen sich die Gerüchte bald ein, denn einen verstorbenen Vater von der Öffentlichkeit anzweifeln zu lassen, ist alles andere als schön.

Von GRAZIA bekommst du nie genug? Mode, Stars & Stories liefern wir frei Haus. Du musst nur deine Emails checken.

MerkenMerken