Hot Stories

DESHALB ist Donald Trump an Emma Stones Panikattacke Schuld

Von Linnea am Donnerstag, 21. September 2017 um 11:50 Uhr

Schauspielerin Emma Stone verriet nun, dass sie wegen US-Präsident Donald Trump eine Panikattacke gehabt habe und wir sind sprachlos…

Dass wir große Fans von Schauspielerin Emma Stone sind, sollte so langsam jedem klar sein. Nicht nur, dass die "La La Land"-Darstellerin für ihren Part in dem Musicalwerk in diesem Jahr (verdient) sowohl einen Golden Globe als auch einen Oscar gewann, sie zeigte uns auch durch ihre Vacation und ihre Freundschaft zu Kollegin Jennifer Lawrence wie herrlich sympathisch und normal sie ist. Trotzdem gibt es auch Dinge, vor denen sich ein Celeb à la der Beauty nicht schützen kann, denn das Ex-Girlfriend von Andrew Garfield litt als Kind unter Panikattacken, die sie dank einer Therapie in den Griff bekam, bis US-Präsident Donald Trump auftauchte…😳

Emma Stone: Donald Trumps Wahl verursacht Panikattacke

Erst Ende 2016 gestand Emma, dass sie bereits als Kind unter Panikattacken litt – nun, in der Late Show von Stephen Colbert, ging sie noch näher darauf ein: "Ich war ein sehr, sehr ängstliches Kind und hatte eine Menge Panikattacken. Aber ich wurde in einer Therapie gut gefördert. Ich habe mit sieben Jahren begonnen. Das Schauspielern hat mir so sehr geholfen. Das Improvisieren hat mir so geholfen. Ich habe heutzutage immer noch Ängste, aber keine Panikattacken mehr, deswegen klopfe ich auf das Holz." Wow, für so viel Ehrlichkeit bekommt die Beauty ein dickes Like von uns!👏

Der Comedian scherzte daraufhin, dass er erst kürzlich selbst eine Panikattacke gehabt habe, nämlich wegen keinem Geringeren als Donald Trump persönlich, als er im vergangenen Herbst als US-Präsident gewählt wurde: "Ich hatte eine am 8. November". Natürlich sprang die sympathische Emma, die während der Wahlen Demokratin Hillary Clinton unterstützt hatte, darauf an und verriet: "Hör zu, ich hatte auch eine, ich hatte auch eine!". Wir können nicht mehr vor Lachen, denn damit hat die 28-Jährige das Gefühl ausgedrückt, was fast die gesamte Welt (uns eingeschlossen) verspürt haben muss…😂

EmmaStone_HillaryClinton

Natürlich gab es eine weitere Situation, in der das Ex-Girlfriend von Andrew Garfield für einen Lacher sorgte, denn Comedian Stephen ließ ein Bild der 28-Jährigen einblenden, wie sie backstage während des Wahlkampfes super stolz mit Hillary Clinton posiert, beide ein T-Shirt vor sich halten und Emma leider aussieht, als hätte sie keine Kleidung an. Die Beauty erklärte daraufhin, dass ihr Outfit wohl nicht die beste Entscheidung gewesen sei: "Ich hatte die Chance Hillary Clinton zu treffen, was einfach unergründbar und unglaublich ist und ich sehe aus, als wäre ich nackt". Haaach, wir lieben den "La La Land"-Star für seine Sympathie

Übrigens waren ihre Panikattacken und Hillary Clinton nicht die einzigen Themen, über die Emma mit Stephen sprach, denn es ging ebenfalls um Sexismus und darüber, sich wie ein Arschloch zu fühlen – hier könnt ihr das gesamte Video sehen:

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/