Hot Stories

Diese fünf Ladies inspirieren uns am Weltfrauentag

Von julia.mattyhse am Mittwoch, 8. März 2017 um 14:32 Uhr

Who Run the World? Girls! Heute dürfen wir uns selbst feiern Mädels, denn es ist Weltfrauentag. Grund genug, euch fünf Ladies zu zeigen, die uns inspirieren.

Anna Wintour gibt Trends vor Emma Watson setzt sich für Frauen und Männer ein Vivienne Westwood schwimmt mit ihrer Mode gegen den Strom  Coco Chanel – für uns eine zeitlose Stilikone Beyoncé hat den Feminismus in der Pop Welt etabliert

Es gibt Gender-Beauftragte, ein Gleichstellungsgesetz, "Nein" heißt seit neuestem wirklich "Nein" – eine ganze Menge großartige Dinge, die uns Frauen unterstützen sollen. Trotzdem werden wir gerne kleiner gemacht als wir sind, fast schon übersehen. Immerhin sind wir "das schwächere Geschlecht" tzzz… von wegen! Immer mehr Frauen setzen sich für Gleichberechtigung und mehr Rechte ein. Wir finden das super und stellen euch fünf Ladies vor, die uns täglich inspirieren und ermutigen.

Anna Wintour

"Wenn du nicht besser als deine Konkurrentin sein kannst, dann zieh dich wenigstens besser an."  Für solche Statements lieben wir Anna Wintour. Seit 1988 ist sie Chefredakteurin der US-Vogue und gilt damit als eine der einflussreichsten Frauen der Modebranche, die uns zeigt, dass Frauen in Führungspositionen erfolgreich sein können. Anna Wintour folgt den Trends nicht, sie setzt sie.

Emma Watson

Für ihre Rede bei den Vereinten Nationen bekam sie Standing Ovations. Emma Watson ist längst nicht mehr nur die kleine Zauberschülerin aus Hogwarts. Die Schauspielerin setzt sich seit Jahren für die Gleichberechtigung von Frauen UND Männern ein. Auch modisch hat sie sich für uns zur absoluten Stilikone entwickelt, mit ihren unaufgeregten eleganten Looks schwebt sie förmlich über die roten Teppiche.

Vivienne Westwood

Die Britin stammt aus einfachen Verhältnissen und arbeitete sich aus eigener Kraft bis ganz nach oben. Mit ihrem ganz eigenen Stil sind ihr Trends egal, sie will nicht gefallen, sie will was verändern. Nicht nur modisch setzt Vivienne Westwood ein Zeichen, sie engagiert sich auch für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Ihre Botschaft: "Kaufe weniger, aber suche bedacht aus." Weniger Verschwendung, bewussteres Konsumieren. So viel Engagement und Understatement finden wir klasse!

Coco Chanel

Gabrielle Chanel, genannt Coco, hat die Modewelt revolutioniert. Für sie zählten Geradlinigkeit, Bequemlichkeit und natürlich Bewegungsfreiheit – damals eigentlich unvorstellbar. 1926 erfand sie das "Kleine Schwarze", ein Must-Have in jedem Kleiderschrank. Sie zeigte wie verführerisch die Formen einer Frau sein können, wo andere gerade einmal den Fuß durchblitzen ließen, traute sie sich die Röcke bis knapp über dem Knie zu tragen. Skandalös! Coco Chanel ist der Inbegriff von Emanzipation.

Beyoncé

Auch wenn Beyoncé sich gerne freizügig gibt und ein riesiges Ego hat, hat sie den Feminismus in die heutige (Pop-)Welt gebracht wie keine Andere – wir sagen nur: "Who Run the World? Girls!" Die Sängerin spricht in Interviews regelmäßig über Sexismus und Gleichberechtigung, auch in ihren Songs geht es immer wieder um den Zusammenhalt von Frauen.

Also schnappt euch eure Mädels, macht den Sekt auf und feiert!