Hot Stories

Donald und Melania Trump: So hart geht er wirklich mit ihr um

Von Frederika am Dienstag, 25. April 2017 um 14:01 Uhr

Es gibt neue Details über die pikante Präsidenten-Ehe und sie zeigen, dass der #SaveMelania-Hashtag mehr als berechtigt war…

Alles an der Ehe von Donald und Melania Trump gleicht einer einzigen Spekulation. Am Tag seiner Amtseinführung trendete der Hashtag #SaveMelania auf den sozialen Medien, nachdem Trump seiner Frau nicht einmal aus dem Auto geholfen hatte, bevor er die Obamas begrüßte. Dann war da noch dieses Video, auf dem Melania ihren Gatten anlächelte, doch sobald er sich wegdrehte aussah, als würde sie ihm am liebsten einen ordentlichen Tritt in den Allerwertesten verpassen. Auf unzähligen Frauenmärschen waren anschließend Schilder zu sehen, die dazu aufriefen, die arme Melania aus den Fängen ihres ungeliebten Hubbys zu befreien – und jetzt scheint es ganz so, als könne sie diese Hilfe dringend gebrauchen.

Donald forderte DAS von Melania

Man stelle sich vor, Trump würde seine Frau während ihrer Schwangerschaft zu Arzt-Terminen begleiten, mit ihr Atem-Techniken üben, ihr die Tür aufhalten, den Stuhl hervorziehen oder gar fragen, wie es ihr geht. Wir geben zu, da müssen selbst wir lachen. Da klingt das, was Vanity Fair in einem enthüllenden Artikel über Melanias Ehe geschrieben hat, schon eher nach der Wahrheit: "Fast sechs Monate nachdem sie geheiratet haben, wurde Melania mit Sohn Barron schwanger und alles veränderte sich. Sie war 35 – ‚Checkout Zeit‘ für Frauen, wie Trump es bezeichnen würde – und nicht mehr die junge Schönheit, die er sieben Jahre zuvor getroffen hatte. Ein Besucher ihres damaligen Hauses, der während Melanias Schwangerschaft anwesend war, erinnert sich daran, dass er dem gemeinsamen Kind nur unter der Bedingung zustimmte, dass Melania danach ihren schlanken Körper zurück bekommen würde. Sie versprach ihm, dass alles wieder so werden würde wie vorher. Es kam der Person vor, wie ein Vertrag."

Entsprechend gab es keine warmen, liebenden Gesten, die auch nur im Geringsten darauf hinwiesen, dass Trump sich auf das gemeinsame Kind freue. Wenn Melania Hilfe brauchte, antwortete er: "Du wolltest das Kind haben" und dachte nicht im Entferntesten daran, sie zu unterstützen. Wir leiden mit der armen First Lady und hoffen, dass sie inzwischen gelernt hat, sich selbst zu verteidigen. Sollte das nicht der Fall sein, wissen wir, dass sie die Unterstützung der ganzen Welt hätte, sollte sie sich von Trump trennen – auch wenn wir das (leider) nicht kommen sehen… 😩