Hot Stories

Dreiste Lüge: DIESE Bloggerin täuscht ihren Followern Krebs vor!

Von Jenny am Freitag, 29. September 2017 um 15:20 Uhr

Die unverschämte Lüge der australischen Bloggerin, Belle Gibson, erschüttert uns zutiefst. Nun wurde die junge Frau endlich bestraft und wir haben alle Infos...

Diese Lüge scheint beinahe zu beleidigend, um wahr zu sein. Die Wellness-Bloggerin, Belle Gibson, behauptete online, an mehreren Formen von Krebs zu leiden und diese mit gesunder Ernährung bekämpft zu haben. Das Netz feierte sie als Hoffnungsträgerin und Kämpferin, die einen angeblichen Gehirntumor mit Ayurveda, alternativen Therapien und einer wohltuenden Ernährung geheilt hatte. Ihr Blog "The Whole Pantry" schien für viele ernsthaft erkrankte und verzweifelte Menschen ein Lichtblick zu sein. Gibson teilte via Twitter mit ihren Followern ein Anti-Krebs-Programm, dass verschiedene Rezepte und Ernährungsweisen vorsah, die für sie selbst ein Weg aus der aussichtslosen Krankheit bedeuteten. Für viele Betroffene endlich ein Hoffnungsschimmer, bis ihr soziales Umfeld die dreiste Lüge der 25-Jährigen aufdeckte und enttarnte: Belle Gibson litt NIE an Krebs!

Blogger-Lüge: Das ist ihre Strafe!

Bereits im Jahr 2015 wurde der Fall der Australierin publik, zu deren Masche auch der Verkauf einer App und der eines Kochbuches gehörten, die ihr beide bis zu 300.000 Euro in ihre Kassen spülten. Dass Gibson sich mit ihrer erfundenen Geschichte sowohl einen prominenten Status als auch eine Menge Geld erschwindelt hatte, schockierte damals ihre Follower und auch die Medien. Jetzt konnte die unverschämte Bloggerin endlich zur Verantwortung gezogen werden. Das Gericht in Melbourne befand die junge Frau für schuldig und erlegte ihr eine Strafe von umgerechnet 275.000 Euro auf. Die Ermittlungen während der Verhandlung hatten zudem noch offenbart, dass scheinbare Spenden nie bei den Organisationen eingegangen waren und von den Einnahme lediglich 7.000 Euro für diese Zwecke weitergeleitet wurden. 😔

 

Ein Beitrag geteilt von Hazal T. (@hazalt) am

Belle Gibson: Sie macht uns fassungslos!

Dass wohl Unglaublichste, die Bloggerin hatte für eine Familie dessen Sohn an einem Hirntumor erkrankt war, über ihre App zu Spenden aufgerufen, die sie zu 100 Prozent unterschlug. Was uns letztendlich wirklich fassungslos macht, auch die Australierin hat selbst bereits ein kleines Kind. Die Frage, weshalb Belle Gibson so unverschämt mit dem Leid anderer Geld verdiente, kann man kaum beantworten. Sie selbst erzählte den Medien: "Ich schwanke zwischen dem, was Realität ist und dem, was ich für die Wahrheit halte." In Fachkreisen vermutete man, dass die Australierin möglicherweise an einer psychischen Störung, wie dem Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom und einem extremen Geltungsdrang litt. Wir können nur hoffen, dass die Mutter eines Sohnes keinen einzigen Cent mehr mit ihren Lügen verdient und sie Menschen, die an einer furchtbaren Krankheit leiden, mit ihrem Lügenkonstrukt nicht die Hoffnung auf eine Heilung nehmen konnte. 💗

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!

Themen