Hot Stories

So geschickt nutzt Emma Watson ihren Instagram-Account

Von Frederika am Donnerstag, 13. April 2017 um 10:13 Uhr

Alle lieben Instagram – auch die Promis. Doch oft nutzen sie die App nur, um private Schnappschüsse zu teilen. Ganz anders macht das Emma Watson – sie nutzt die Foto-Plattform für einen weiteren wichtigen Teil ihres Lebens und davon können auch wir uns etwas abschauen…

Wer kennt das nicht? Man sitzt auf der Couch, scrollt durch seinen Instagram-Feed, sieht ein Produkt das einem gefällt und oh, nein doch nicht, weiter geht es. Nächstes Bild, gleicher Ablauf. Die Foto-Plattform ist zu einem Ort geworden, auf dem wir zeigen können, was wir haben oder einen ungesunden Neid auf das entwickeln, was wir nicht besitzen. Klar, dass eine solche Entwicklung auch Feministen-Queen und Spezialistin der weiblichen Seele, Emma Watson, auffällt. In einem Interview mit Entertainment Weekly bringt die Britin es auf den Punkt: "Es kann deprimierend und angsteinflößend sein, doch auch spannend und förderlich für das Selbstbewusstsein." Worüber die Schauspielerin keine Zweifel hat: Instagram ist die beste Drogerie.

So shoppt Emma Watson auf Instagram

"Ich versinke in den Tiefen von Instagram und betreibe unglaublich viel Recherche zu Produkten, die meine Standards erfüllen", berichtet die Schauspielerin nun in InStyles Mai-Ausgabe. "Ich schaue mir Marken und ihre Produkte nach bestimmten Kriterien an: Sie sollten handgemacht, fair produziert und wohltätig sein. Ein Label muss zwei oder mehr dieser Standards erfüllen, damit ich mich mit ihm abfinden kann. Außerdem unterstütze ich gerne jüngere Marken." Ganz schön hohe Ansprüche, liebe Emma!

Übel nehmen kann man es ihr nicht, ja vielleicht sollten wir uns sogar eine Scheibe von der Schauspielerin abschneiden. Immerhin trug sie während der gesamten Pressetour ihres Kassenschlagers "Beauty and the Beast" nur Kleider, die aus nachhaltigen und ökologischen Stoffen gefertigt waren und ließ uns auf einem extra für diesen Zweck eröffneten Instagram-Account am Fertigungsprozess teilhaben.

Dort spricht sie jetzt auch über ihre organischen Beauty-Favoriten: Zu ihren liebsten Brands zählt unter anderem "French Girl Organics", die komplett vegan produzieren. "Ich liebe sogar die Verpackungen", lacht Emma. Auch in "MV Organic Skincare" hat sie sich total verguckt: "Ich habe eine sehr sensible Haut, deshalb bestehe ich darauf, Produkte zu verwenden, die weniger Alkohol und Chemikalien haben."

Das sieht man der strahlenden Haut der 26-Jährigen auch an, ja sie kann sogar beinahe auf Make-up verzichten: "Ich habe das Gefühl, dass ich ein Werbeträger für meine natürlichen Auftritte geworden bin. Ich versuche, meine Sommersprossen und die Sachen, die mich ausmachen, immer zu zeigen." Wir lieben Emmas tolle Message und würden es ihr am liebsten gleich tun – zumindest auf Instagram können wir damit ja jetzt schon einmal anfangen.