Hot Stories

Olsen-Twins: Was machen Mary-Kate und Ashley eigentlich heute?

Von Frederika am Montag, 16. Juli 2018 um 15:52 Uhr

Die einstigen Kinderstars Mary-Kate und Ashley Olsen sind mittlerweile 32 und erfolgreiche Modedesignerinnen und Geschäftsfrauen. Aus der Öffentlichkeit haben sich die Zwillinge zurückgezogen und verraten nur wenig über ihr Privatleben…

Viele von uns sind mit Mary-Kate und Ashley Olsen groß geworden. Sei es „Full House“ oder „Eins und Eins macht vier“, die super-süßen Zwillings-Mädchen waren aus dem TV-Programm nicht wegzudenken. Und heute? Heute sind die zwei Frauen aus Kalifornien aus dem Rampenlicht verschwunden. Weder in Filmen noch in den Tabloids sind sie zu finden. Also was machen die einstigen Kinderstars eigentlich genau?


Während wir mit ihnen groß wurden, sind die beiden ohne uns erwachsen geworden. Dieses Jahr feierten die Beiden ihren 32. Geburtstag und haben Familien gegründet.

Preisgekrönte Designerinnen

Dass die Beiden großes Interesse an Mode und Kleidung haben, beweisen sie jedes Jahr auf der Met Gala in New York mit ihren Outfits. 2006 lancierten die Olsen die Modemarke „The Row“ mit der sie 2012 den CFDA Fashion Award in der Kategorie „Womanswear Design of the Year“ gewannen – einen Preis, der den Einfluss von Designern und Persönlichkeiten auf die amerikanische Modewelt bewertet. Preisträger sind unter anderem Carolina Herrera, Donatella Versace, Diane von Fürstenberg und Ralph Lauren.

 

Ihre Vorliebe für altere Männer

Aus dem Privateben der einstigen Kinderstars ist hingegen nicht allzu viel bekannt. Während Ashleys Beziehung mit dem 28 Jahre älteren Richard Sachs im vergangenen Jahr nach fünf Monaten in die Brüche ging, ist Mary-Kate seit 2015 verheiratet. Ihr Mann, Olivier Sarkozy, ist der Halbbruder des ehemaligen französischen Präsidenten und auch er ist 17 Jahre älter als Mary-Kate. Über die Ehe der beiden ist nicht viel bekannt, doch jetzt rückte Mary-Kate in einem Interview mit dem Magazin "The Edit" vom Luxusversandhandel "Net-A-Porter" über ihre Ehe mit Olivier Sarkozy mit einigen Details heraus.

Mary-Kate im Interview

"Ich habe einen Ehemann, zwei Stiefkinder und ein Leben", sagt die Designerin, "irgendwann muss ich nach Hause und Abendessen vorbereiten!" Sie habe lange gebraucht, es zu schaffen, sich von der Arbeit zu distanzieren, doch jetzt weiß sie, was sie als Ausgleich braucht: "An den Wochenenden gehe ich joggen. Man findet Dinge, die einem helfen, zu entspannen und wenn man nichts hat, muss man etwas finden. Sonst brennst du aus und dann bist du erst recht nicht produktiv."

Schwester Ashley falle es dagegen schwer, nicht zu arbeiten: "Eigentlich haben wir großes Glück, denn harte Arbeit ist etwas ganz Natürliches für uns, da müssen wir uns nicht anstrengen", nur müsse man eben auch abschalten können. Ashley, die mit dem 58-Jährigen Banker Richard Sachs liiert war, gibt zu: "Ich war immer ein Arbeiter, es ist sehr schwierig für mich, mal Urlaub zu machen!"

Mary-Kate und Olivier Sarkozy: Die Geschichte ihrer Beziehung

Die 32-jährige Mary-Kate und der Halbbruder des ehemaligen französischen Präsidenten Nikolas Sarkozy lernten sich 2012 kennen und lieben, und gingen schließlich 2015 die Ehe ein. Ihre Stiefkinder Julien und Margo, für die Mary-Kate abends am Herd steht, stammen aus Oliviers erster Ehe mit Autorin Charlotte Bernard.

Darum halten die Olsen-Twins Abstand von Social Media

Die Zwillingsschwestern gehen ihrer Leidenschaft für Mode nach, Bekanntheit ist ihnen weniger wichtig, deshalb verzichteten sie auf die Teilnahme am Sequel zu "Full House" ("Fuller House").


Auch aus Social Media Kanälen halten sie sich raus: "Wir tauchen in diese Welt nicht ein", meint Schwester Ashley, "wir haben kein Instagram oder Facebook. Deshalb waren wir auf diesem Weg nie mit unseren Kunden oder Fans verbunden. Wir sind sehr geschützt geblieben."
Mary-Kate fügt hinzu: "Wir sind es gewohnt, auf der anderen Seite der Kamera zu stehen und den Prozess der Bilderstellung zu managen. Shootings sind nichts für uns, dafür gibt es ja Models!"

 

Mehr Infos über die Olsen-Twins gibt es hier: 

Olsen-Zwillinge: Ein Museum nur für sie?

Oh no: Ashley Olsen wieder Single?

CFDA-Awards 2018: Die Highlights des Abends