Hot Stories

Hier sind 10 Dinge, die ihr noch nicht über Meghan Markle wusstet!

Von Judith am Dienstag, 1. Mai 2018 um 12:56 Uhr

Die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry rückt immer näher: In drei Wochen ist es schon soweit. Grund genug, noch mal einen genaueren Blick auf die zukünftige Herzogin und ihr Leben zu werfen...

Dass Meghan Markle in Sachen Mode und persönlichem Stil ein gutes Näschen hat, hat die 36-Jährige ja schon längst bewiesen. Schließlich überrascht sie uns jede Woche mit einem neuen Look und löst bei uns sofort das Haben-wollen-Syndrom aus! Und auch in Sachen Wohltätigkeit und Gleichberechtigung zeigt die ehemalige "Suits"-Darstellerin, dass sie das Zeug zum echten Royal hat. Doch bevor Meghan am 19. Mai vor den Traualtar tritt und Prinz Harry ihr Ja-Wort gibt, haben wir hier 10 Fakten, die ihr bestimmt noch nicht über die zukünftige Herzogin wusstet (aber unbedingt wissen solltet)...

1. Sie besuchte eine katholische Mädchenschule

Als Kind besuchte die 36-Jährige eine reine Mädchenschule. "Ich ging auf eine katholische Mädchenschule für ungefähr sechs Jahre", so die gebürtige US-Amerikanerin in einem Interview. Darin verriet sie auch, dass ihre Schultage alles andere als glamourös aussahen: "Stell dir mich nur mal mit lockigen Haare, Zahnlücke, Schuluniform und Keds vor".

2. Sie heißt mit Vornamen eigentlich Rachel

Dass Meghan mit ihrer Rolle als Rachel Zane in "Suits" so viel verbindet, kommt wohl nicht von irgendwo her. Sie heißt mit erstem Namen nämlich nicht Meghan, sondern Rachel! Die Verlobte von Prinz Harry wurde als Rachel Meghan Markle geboren. 

 

 

3. Sie wehrte sich mit 11 Jahren gegen Sexismus

Dank Kampagnen wie #MeToo oder dem Women's March ist der alltägliche Sexismus zum Gegenstand aktueller Debatten geworden. Meghan Markle hatte allerdings schon früh einen Sinn für Gleichberechtigung und hat sich gegen sexistische Haltungen gewehrt. Vor allem über eine Werbung von "Procter and Gamble", die davon sprach, dass nur Frauen Geschirr abwaschen sollten, war sie so empört, dass die damals  11-Jährige kurzerhand einen Brief an die Firma schrieb. Und siehe da: "Procter and Gamble" hat sogar darauf reagiert. 

 

 

4. Sie wuchs am Filmset auf

Ihr Vater war Kameramann am Set der 90ies Hitserie "Eine schrecklich nette Familie". "Zehn Jahre lang war ich jeden Tag nach der Schule am Set von 'Eine schrecklich nette Familie'. Ein ziemlich lustiges aber auch perverses Umfeld für ein Mädchen in katholischer Schuluniform", so Markle gegenüber "Esquire" und erklärt weiter, dass sie sich manchmal die Augen zuhalten sollte, wenn die Szenen zu explizit waren. "Es gab oft Zeiten, da sagte mein Vater 'Meg, warum gehst du nicht eben den Handwerkern helfen da drüben? Das ist einfach ein bisschen zu viel für deine 11-jährigen Augen."

 

 

5. Sie hat eine einwandfreie Handschrift 

Dass die 36-Jährige weiß mit einem Stift umzugehen, hat sie auch ihrer Mädchenschulzeit zu verdanken. "Zu der Zeit hatten Kids tatsächlich noch Schreibschrift gelernt. Ich hatte immer schon eine Neigung dafür, die Kursivschrift richtig hinzubekommen", verriet sie dem Magazin. Und ihr Talent für die Kunst des Schönschreibens brachte der Hobby-Kalligrafin sogar Geld ein, als sie die Hochzeitseinladungen für Promis wie Robin Thicke und Paula Patton schrieb.

6. Sie ist ein echter Gourmet

Spätestens seit dem herzerwärmenden Interview zur Verlobung wissen wir, dass die Zukünftige von Prinz Harry gerne den Kochlöffel schwingt. Doch ihre Leidenschaft für gutes Essen geht sogar so weit, dass es auf ihre Rolle als Rachel abfärbte. "Ich liebe es, zu kochen. Meine Rolle ist ein Foodie weil sie wissen, dass ich ein Foodie bin. Ich bin immer auf der Jagd nach neuen aufregenden Restaurants und neuen Rezepten", so die 36-Jährige gegenüber "Marie Claire".

 

 

7. Sie hatte einen Fashion- und Lifestyleblog namens "The Tig"

Auch wenn er mittlerweile gelöscht wurde, schrieb Markle auf ihrem Lifestyle-Blog namens "The Tig" über Essen, Reisen, Mode und Beauty. Der Name der Seite geht auf den Moment zurück, als sie den Unterschied zwischen rotem und weißem Wein das erste Mal richtig verstand. "Er ist benannt nach einem Wein namens Tignanello", erklärte sie im Interview mit "Allure". "Ich hatte einen Schluck davon und meinen ersten Aha-Moment. Jahrelang denkt man 'Ach, ich nehme Rot oder Weiß. Ich kenne den Unterschied nicht wirklich.' Aber dann nimmt man eines Tages einen Schluck und dann versteht man es. Deshalb ist 'The Tig' für mich die Idee etwas so richtig zu verstehen – Mode, Reisen, Beauty und all das."

8. Sie packt regelmäßig das Reisefieber

Schon bevor die Bride-to-be mit ihrem Liebsten, Prinz Harry, die ganze Welt bereiste, war sie ein echter Travel-Liebhaber. "Ich liebe es zu reisen", gestand sie 2013 "Marie Claire". "Meine jüngsten Trips in den vergangenen anderthalb Jahren waren Fahrradfahren durch Vietnam, mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, und entlang der gesamte Küste von Kroatien und den dortigen Inseln zu fahren. Ich bin immer lieber abseits der typischen Wege unterwegs."

9. Sie hört gern Indie-Musik

Eines ihrer Geheimnisse aus dem Blogarchiv von "The Tig" enthüllt ihre Liebe zu Indie-Musik. 2017 berichtete das US-amerikanische Magazin Elle: "In einem ihrer jüngsten Posts in ihrem Lifestyleblog teilt die 35-Jährige eine Playlist mit Songs, die sie zur Zeit hört. Darunter sind unter anderem Crsytal Fighters, Maggie Rogers und Janelle Monáe."

10. Sie war die am meisten gegoogelte Schauspielerin 2016

Das wissen wohl die meisten bereits, aber Meghan Markle war 2016 bei Google die am häufigsten gesuchte Schauspielerin. Ob sich ihre Suchanfragen dieses Jahr, wenn sie vor den Traualtar tritt und zur Herzogin wird, noch steigern werden? 

 

 

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!