Hot Stories

Khloé Kardashian und Tristan Thompson: Sie haben kaum Kontakt!

Von Linnea am Donnerstag, 19. April 2018 um 10:22 Uhr

Reality-Star Khloé Kardashian bekam vor rund einer Woche mit Fremdgänger Tristan Thompson ihr erstes Baby. Aktuell soll ihre Beziehung am seidenen Faden hängen...

Am vergangenen Montagabend teilte Khloé Kardashian, die erst am Donnerstag zuvor ihre gemeinsame Tochter mit Basketballspieler Tristan Thompson zur Welt gebracht hatte, ihr erstes Foto, seit der Geburt und dem Fremdgeh-Skandal ihres Freundes, via Instagram und verriet im Zuge dessen auch gleich den Namen ihres ersten Nachwuchses: True (deutsch: "wahr")! Während die ungewöhnlichen Einfälle des berühmten Clans mittlerweile keinerlei große Überraschung mehr darstellen (zur Erinnerung: Kims und Kylies jüngste Sprösslinge hören auf "Chicago" und "Stormi"), fragen wir uns bei der Wahl der "Good American"-Founderin, ob nicht vielleicht mehr Bedeutung dahinter steckt…

Khloé Kardashian: Bleibt sie mit True bei Tristan Thompson?!

Während Khloé nämlich extra für ihren Boyfriend von Los Angeles nach Cleveland gezogen war, um sich perfekt auf die Geburt von ihrem Sprössling vorbereiten zu können, war zu Beginn der vergangenen Woche ein furchtbarer Fremdgeh-Skandal (samt Videos) um den Basketballspieler losgetreten worden, der immer größere Ausmaße anzunehmen schien. Kein Wunder, dass diese Schlagzeilen für die hochschwangere Beauty schockierende Stunden bedeuteten, die ihr frühzeitig Wehen bescherten, denn eigentlich war der Stichtag ihrer Tochter für Ende April vorgesehen gewesen. Trotz allem war Tristan bei der Geburt der Kleinen dabei und auch wenn die Fans der 33-Jährigen ihrem Freund bis jetzt nicht verziehen haben, verrieten bereits erste Quellen, dass die große Schwester von Kendall Jenner dies längst getan hätte – steht die Wahl des Namens "True" zugleich für die Wahrheit ihrer Beziehung und die Hoffnung auf eine bessere?

 

We are ready whenever you are little mama 🦋

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Via Instagram hatte Khloé einen Schnappschuss von einem Zimmer mit zahlreichen pinkfarbenen Luftballons geteilt und es mit einer zauberhaften Caption versehen: "Unser kleines Mädchen, True Thompson, hat komplett unsere Herzen gestohlen und wir sind so überwältigt mit LIEBE. Es ist so ein Segen diesen Engel in unserer Familie zu begrüßen. Mama und Papa lieben dich True!". Das Pikante? Nicht nur der Raum, der aus dem Zuhause der kleinen Familie in Cleveland zu sein scheint, sondern auch die Wahl des Nachnamen ihres Freundes, Thompson, den ihre Kleine trägt, könnte bedeuten, dass die 33-Jährige nicht ihre Zelte abbricht und zurück nach Los Angeles zieht, sondern es mit Tristan ganz offensichtlich noch einmal probieren möchte…

 

 

Khloé Kardashian und Tristan Thompson: Herrscht jetzt Eiszeit?

Aktuell soll Khloé Kardashian aber noch längst nicht wieder glücklich mit dem Basketballspieler sein, sondern allein mit ihrem Baby im Haus von Tristan leben. Der NBA-Star kommt regelmäßig vorbei, um seine Tochter zu sehen, mehr Kontakt soll es momentan aber nicht geben. Gegenüber Us Weekly verriet ein Insider, weshalb die Beauty nicht schon längst ihre Sachen gepackt hat, sondern trotz des Fremdgeh-Skandals in Tristans Anwesen bleibt, obwohl er sie gedemütigte und ihr Herz gebrochen hat: "Khloé ist besorgt, dass Tristan keine Bindung mit True aufbauen könnte, wenn sie nach Los Angeles zurückzieht, weil bald die Basketball Playoffs starten." Insbesondere ihre Mom Kris würde laut der Us Weekly fürchten, dass die gemeinsame Zeit mit Baby True und Tristan dazu führen könne, dass Khloé von ihrem ursprünglichen Plan nach L.A. zurückzukehren abweiche und trotz des Fremdgeh-Skandal bei ihm bleibe.

Wie das amerikanische People Magazin berichtete, soll für Khloé jedoch immer noch feststehen: "Sie möchte zurück nach Hause in L.A., aber sie tut auch das, was das beste für das Kind ist. Sie wollte dem Baby zuerst Zeit geben, anzukommen." Dass der "Keeping Up With The Kardashian"-Star seine Zeit voll und ganz ihrem frischgeborenen Töchterchen widmet, lässt auch ihr neuster Blogeintrag vermuten, in dem die 33-Jährige schrieb: "Es ist so beruhigend zu wissen, dass ich meine Schwester habe, die ich immer fragen kann, wenn es etwas gibt." Weiter erklärte der Reality-Star ganz stolz: "Meine Schwestern sind die ultimativen Mom-Mentoren." Wir sind aber dennoch sicher, dass Khloé mit ihrem Töchterchen eine wundervolle Zeit verbringt.

 

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Das steckt wirklich hinter dem Babynamen "True"

Dank Khloés Mama Kris, die sich bereits über ihr neuntes Enkelkind freuen durfte, bekamen wir dann doch noch einen ersten Hinweis zur wirklichen Bedeutung des Namens True, denn sie verriet, dass dieser eine Hommage an ihre Familie sei: "Mein Großvater hieß True Houghton". Wie süß ist das denn bitte? Damit bekommt die Wahl der 33-Jährigen noch eine zauberhafteren Wert, haaach. Wir wünschen der hübschen Blondine alles Liebe und hoffen, dass wir ganz bald die ersten Bilder ihrer Kleinen sehen dürfen… #TrueStory

Ihr wollt noch mehr News über Khloé Kardashian lesen? Kein Problem:

Kardashians: Das sind die schönsten Looks der fünf Schwestern

Kim Kardashian verrät: Sie hielt Khloés Bein während der Geburt!

Khloé Kardashian: Davor hat sie am meisten Angst als werdende Mama