Hot Stories

Khloé Kardashian: Wird ihr jetzt alles zu viel?

Von Anna-Lisa am Donnerstag, 3. Mai 2018 um 10:47 Uhr

Erst vor wenigen Wochen hat Khloé Kardashian ihr erstes Baby zur Welt gebracht, doch genießen kann die 33-Jährige ihr Mutterglück nicht. Nach dem Fremdgeh-Skandal um ihren Freund Tristan Thompson scheint ihr jetzt alles zu viel zu werden…

Ihr größter Traum war es immer, Mutter zu werden. Das hatte Khloé Kardashian in den vergangenen Jahren öfters betont. Jetzt ist dieser in Erfüllung gegangen, die Freude darüber dürfte bei der Beauty allerdings getrübt sein. Denn noch während sie schwanger war, wurde sie von ihrem Freund, dem Basketballer Tristan Thompson, mehrfach hintergangen, belogen und betrogen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, wurden seine amourösen Fehltritte auch noch auf Video aufgenommen und verbreiteten rasant sich im Netz. Und so musste nicht nur die ganze Welt, sondern vor allem auch Khloé selbst ihrem Liebsten dabei zusehen, wie er in Clubs mit vollbusigen Frauen flirtete, knutschte und sich von ihnen in den Schritt greifen ließ. Eine Dame soll der notorische Fremdgeher – seine schwangere Ex hatte er damals für Khloé sitzen lassen – sogar mit auf sein Hotelzimmer genommen haben. Arme Khloé…

Khloé Kardashian verlässt Cleveland

Für ihren Tristan Thompson war Khloé Kardashian noch vor der Geburt der gemeinsamen Tochter True, von Los Angeles nach Cleveland, Ohio, gezogen, wo der 27-Jährige für die Cleveland Cavaliers spielt. Zwar heißt es, dass sie auch nach dem Fremdgeh-Skandal dort bleiben möchte, doch im Moment scheint es die frischgebackene Mama in die Arme ihrer Schwestern und ihrer eigenen Mutter zu ziehen. Wie eine Quelle Entertainment Tonight berichtete, soll Khloé Kardashian für den Muttertag zurück nach Los Angeles fliegen wollen. "Sie wird am Muttertag bei ihrer Familie sein“, verriet der Insider und erklärte weiter: "Es ist ein ganz besonderer Muttertag in der Kardashian/Jenner-Familie. Für Khloe und Kylie ist es ihr erster, für Kim ist es der erste mit Chicago."

 

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Khloé verbannt Hater-Kommentare

Dass es Khloé momentan ganz und gar nicht gut geht, bestätigte nicht nur ihre Schwester Kim Kardashian in der Talkshow von Ellen de Generes, selbst auf ihrem Instagram-Account wird es deutlich. Über 75 Millionen Follower hat die 33-Jährige, aber deren Kommentare zu ihrem untreuen Freund möchte – oder kann – Khloé offenbar nicht mehr lesen. Die Beauty blockierte die Kommentarfunktion für sämtliche Bilder, die sie und Tristan gemeinsam zeigen. Auch unter dem Bild, mit dem sie die Geburt von Baby True öffentlich machte, sind keinerlei Kommentare mehr zu finden. Khloé scheint es einfach nicht mehr ertragen zu haben, dass ihre Fans ihre Meinung zu der Situation äußerten.

 

 

We are ready whenever you are little mama 🦋

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Khloé Kardashian ist im Moment wirklich nicht zu beneiden. Wir sind froh, dass die Beauty sich erstmal zu ihren Schwestern und ihrer Mama Kris zurück zieht. Das tut ihr bestimmt gut! 💕

Du willst noch mehr zu Khloé, Kim und Kylie lesen? Diese Artikel sind bestimmt etwas für dich!

Khloé Kardashian: So geht es nach dem Fremdgeh-Skandal für sie weiter

Kim Kardashian spricht zum ersten Mal über Tristan Thompsons Fremdgeh-Skandal

Khloé Kardashian und Tristan Thompson: Sie haben kaum Kontakt!