Hot Stories

Kim Kardashian: Jetzt verteidigt sie ihre Photoshop-Panne!

Von Linnea am Mittwoch, 28. März 2018 um 11:20 Uhr

KKW Beauty-Founderin Kim Kardashian passierte am vergangenen Montag einer ihrer größten Photoshop-Fails überhaupt. Jetzt äußerte sie sich zu ihrem peinlichen Fauxpas.

Das vergangene Wochenende verbrachte Reality-Star Kim Kardashian, gemeinsam mit ihrem Ehemann Kanye West und ihrem ältesten Sprössling North, damit, wie zahlreiche andere Celebrities, am "March for our lives" teilzunehmen, um sich für schärfere Waffengesetze in den USA einzusetzen. Natürlich wäre die Beauty-Queen nicht sie selbst, hätte sie nicht vorher einen Schnappschuss von sich geteilt, um zu zeigen, dass sie losmarschiert. Doch genau dieses Bild wurde der dreifach-Mum zum Verhängnis, denn es könnte der größte Photoshop-Fauxpas ihrer Karriere sein, weshalb es nicht lange dauerte, bis sich die 37-Jährige zum Fail äußerte...

Kim Kardashian: Ihr Photoshop-Fauxpas ist der Hit auf Twitter

Dass Kim Kardashian gerne jegliche Art von Bearbeitung bei ihren Bildern in Anspruch nimmt, ist nichts Neues. Egal welches Körperteil die KKW Beauty-Founderin von sich teilt, sämtliche Falten, Unreinheiten, Poren, Cellulite-Dellen und sogar ihr Hautton sind einwandfrei retuschiert. Leider hat die 37-Jährige es bei ihrem neuesten Schnappschuss so sehr übertrieben, dass Twitter-User sich jetzt über die Ehefrau von Kanye West lustig machten: Auf ihrem geteilten Bild, für das sich die dreifach-Mum in ein stylisches Yeezy-Outfit à la Radlerhosen, Cropped Top und Sweatjacke in Schale geschmissen hat und welches sie mit der Caption "Lasst uns marschieren" versah, ist nämlich das Auto im Hintergrund plötzlich um die Hälfte geschrumpft. Wir können nicht mehr vor Lachen…😂

 

‪Let’s March! @AMarch4OurLives @EveryTown (Wear Orange) 📸 BACKGRID

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Und damit waren wir nicht alleine, denn sämtliche User bei Twitter machten aus, wie sehr die 37-Jährige mit Photoshop an ihrem Bild herumexperimentiert hat. Kommentare wie "Wenn dieses Bild nicht gephotoshopt ist, was zum Teufel ist dann mit dem Auto hinter @kimkardashian los?", "Die Kardashians sind so falsch! Sie nutzen ernste Themen, um einen gefälschten Photoshop-Körper zu promoten – wie tief kann man sinken?" oder "Nur Kim würde eine Demonstration nutzen, um sich selbst zu promoten. Photoshop-Fehler… Sie ist bereit, um zu marschieren, aber macht zuerst ein Bild, in dem sie sich selbst dünn aussehen lässt und die Physik des Schrumpfens beim Fahrzeug ignoriert. Kein Schamgefühl." Das hatte sich die 37-Jährige wohl anders vorgestellt und findet jetzt klare Worte, die sie an ihre Hater richtet.

Kim Kardashian: Nimmt sie sich die Kritik zu Herzen?! 

Natürlich nicht! Kim Kardashian kann die ganze Aufregung der Twitter-Gemeinde, um das lustige Bild, überhaupt nicht nachvollziehen. Auf ihrer Webseite kommentierte die 37-Jährige den Fail folgendermaßen: "So lächerlich. Ich habe ein Bild, welches ein Fan von mir veröffentlichte, erneut gepostet. Ich habe lediglich einen Filter hinzugefügt." Weiterhin erklärte die Ehefrau von Kanye West, wie es zu diesem Missverständnis kam: "Es scheint so, als hätte der Fan das Bild gespiegelt, was der Grund dafür ist, warum das Auto so aussieht." Trotz der krassen Kommentare nimmt die Beauty das Ganze mit Humor: "Das ist ehrlich gesagt richtig amüsant für mich. Wer würde ein Auto denn so photoshoppen?!" Ob der Kurvenqueen der extreme Fail beim Posten wirklich nicht aufgefallen ist, wagen wir ja zu bezweifeln.🤔

Photoshop hin oder her - dass Kim Kardashian mit Ehemann Kanye und Töchterchen North beim "March for our lives" demonstiert hat, rechnen wir der 37-Jährigen hoch an.👏🏼

Kim-Kardashian-Kanye-West-March-for-our-lives

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!