Hot Stories

Kristen Stewart über Donald Trump: „Er war wie besessen“

Von Vera am Sonntag, 22. Januar 2017 um 17:51 Uhr

Von Donald Trump auf Twitter getrollt zu werden scheint wahrlich keine Seltenheit. Doch wie jetzt herauskam, war Schauspielerin Kristen Stewart 2012 eines seiner ersten Opfer. Im Rahmen des Sundance Filmfestivals sprach Stewart jetzt mit Variety über Trumps unangenehme Twitter-Obsession kurz nach Bekanntwerden ihrer Affäre mit Regisseur Rupert Sanders.

„Das ist verdammt verrückt.“ Trump sei „wirklich besessen“ von ihr gewesen, sagte die 26-Jährige am Rande des Sundance-Filmfestivals im US-Bundesstaat Utah.

Trump twitterte über Kristen Stewart und Robert Pattinson

Bezogen hat sich Trumps Obsession auf Stewarts Affäre mit Regisseur Rupert Sanders im Jahr 2012. Zu der Zeit war die Schauspielerin noch mit ihrem ,Twilight‘-Ko-Star Robert Pattinson zusammen. Im Oktober und November 2012 befasste sich der damalige Reality-TV-Star Donald Trump in mehreren Botschaften auf seine Lieblingsmedium Twitter mit dem von Stewart öffentlich eingestandenen Betrug. So schrieb Trump unter anderem:

Robert Pattinson sollte Kristen Stewart nicht zurücknehmen. Sie hat ihn wie einen Hund betrogen und wird es wieder tun.

Am folgenden Tag twitterte Trump, er sei sich zu „100 Prozent“ sicher, dass Stewart Pattinson wieder betrügen würde. „Habe ich jemals Unrecht?“. Am 22. Oktober forderte der nun amtierende US-Präsident Pattinson auf, Stewart abzuservieren: „In ein paar Jahren wird er mir dankbar sein. Sei clever, Robert.“

Natürlich hatten diese Tweets damals noch nicht das Gewicht, das sie heute haben – Trump war zur der Zeit ein Reality-TV-Star – doch glauben kann Stewart (und uns eingeschlossen) diese Art der Fremdeinmischung bis heute nicht.