Hot Stories

Kylie Jenner: Ruiniert sie damit Snapchat?

Von Jenny am Freitag, 23. Februar 2018 um 10:00 Uhr

Kylie Jenner gehört zu den Celebrities, die einen immensen Einfluss auf Social Media haben. Die App Snapchat bekam genau das am vergangenen Mittwoch zu spüren…

Welches Interesse Beauty-Mogul Kylie Jenner erregt, wurde nicht zuletzt deutlich, als die frischgebackene Mutter einen Instagram-Post ihres zuckersüßen Töchterchens Stormi postete und damit alle bisherigen Rekorde auf der Plattform brach. Jetzt brachte die Freundin von Travis Scott mit einem einzigen Tweet, den sie via Twitter teilte, die Aktie des Instant-Messaging-Dienstes Snapchat zum Einsturz und kostete das Unternehmen mehrere Milliarden Euro… 💸

So bringt Kylie Jenner die Snapchat-Aktie zum Absturz 😳

Was so ein kleiner Tweet anrichten kann… 😏  Via Twitter fragte Kylie Jenner am vergangenen Mittwoch ihre Follower eigentlich nur: "Sooo öffnet irgendjemand anders auch kein Snapchat mehr? Oder bin das nur ich… ugh, das ist so traurig." Nach dem letzten Update hatten unzählige User sich über die Neuerungen der App beschwert und sogar 1,2 Millionen von ihnen eine Petition unterschrieben, um die alte Version zurückzufordern. Mit ihrem Tweet machte die Schwester von Kim Kardashian deutlich, dass sie ganz genau derselben Meinung ist. Für Snapchat ein Desaster… 

Das kostet Snapchat der Tweet von Kylie Jenner 😱

Der Tweet der frischgebackenen Mutter, die auf Twitter 24,5 Millionen Abonnenten hat, bekam eine immense Aufmerksamkeit und wurde mit 300.000 Likes versehen und 55.000 mal geteilt. Das schlug sich auch wenige Zeit später an der Wall Street nieder: Der Kurs der Aktie sank nämlich kurzzeitig um knapp 8 Prozent, was einem Börsenwert von ca. 1,7 Milliarden Euro entspricht. 

Wow… der Hubby von Supermodel Miranda Kerr und Gründer des sozialen Mediums, Evan Spiegel, kam deshalb wahrscheinlich ziemlich ins Schwitzen. Besonders ärgerlich: Die Snapchat-Aktie hatte sich gerade erst von einer Talfahrt erholt. Ob die Founderin von Kylie Cosmetics die Ausmaße ihres Tweet im Nachhinein bereute? Sie zeigte sich nämlich etwas später wieder versöhnlich und teilte via Twitter die Message: "Liebe dich aber immer noch, Snap ... meine erste Liebe." Wir sind gespannt, ob der Aktienkurs des Unternehmens dadurch wieder ein wenig Aufwind bekommt… 😕

 

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!