Hot Stories

Leonardo DiCaprio und Toni Garrn: Gibt es jetzt wirklich ein Liebes-Comeback?

Von Frederika am Samstag, 16. September 2017 um 09:26 Uhr

Schon dachten wir, Leonardo DiCaprio hätte eine Neue, da wird er wieder mit Ex-Freundin Toni Garrn gesehen…

So richtig kommt man gar nicht hinterher bei Leonardo DiCaprios Model-Flirts: Während er zuletzt gleich mehrmals mit dem deutschen Model Lorena Rae gesehen wurde, tauchten in der vergangenen Woche Bilder auf, auf denen er Händchen haltend mit Ex-Freundin Toni Garrn zu sehen ist. Und während sich viele gleich dachten, kein Wunder, Lorena passe sowieso nicht in Leos Beuteschema, schließlich sei sie ein brünettes und kein blondes Model (😉), kommt jetzt heraus, dass der prominente Schauspieler eigentlich gar keine feste Bindung eingehen will.

Leonardo DiCaprio und Toni Garrn: Das läuft wirklich zwischen ihnen

Um ein wenig Licht in das geheimnisvolle Liebesleben des 42-Jährigen zu bringen, hat sich nun ein Insider zu den Gerüchten geäußert: "Sie sind offiziell nicht wieder zusammen, aber sie verbringen Zeit miteinander und haben Spaß. Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit, deswegen ist es sehr entspannt." Auch Toni macht sich demnach keine Hoffnungen: "Sie kennt Leo und hat überhaupt keine Erwartungen. Sie waren beide in New York, deswegen haben sie Zeit zusammen verbracht. Keiner von beiden denkt daran, was in der Zukunft passieren könnte, und sie weiß, dass Leo sich langfristig nicht fest auf jemanden einlassen will."

"Leo hat nie aufgehört, Toni zu lieben"

Auch eine zweite Quelle bestätigt, dass das Model und der Schauspieler ihre gemeinsame Zeit erst einmal ohne Verpflichtungen genießen: "Sie sind noch nicht exklusiv, aber sie haben immer Zuneigung und Respekt füreinander. Leo hat nie aufgehört, Toni zu lieben. Es war einfach nicht die richtige Zeit für sie." Wer weiß, ob die richtige Zeit nicht vielleicht jetzt gekommen ist. Wir zumindest würden uns freuen… 😍

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.

MerkenMerken

MerkenMerken