Hot Stories

Liebeskiller: Wie die Kardashians Khloés Beziehung ruinieren

Von Frederika am Sonntag, 11. Juni 2017 um 13:02 Uhr

Hat Khloé Kardashians Liebesglück ein plötzliches Ende? Warum ihre Familie ihrer Beziehung im Weg steht – wir wissen mehr…

Als Khloé Kardashian am Freitagabend mit ihrer Familie in der Quicken Loans Arena in Cleveland ankam, um ihren Liebsten, NBA-Spieler Tristan Thompson, anzufeuern, hatte sie sich bestimmt auf Einiges gefasst gemacht – ein spannendes Spiel, Freudentränen oder einen herben Niederschlag, denn wie wir die 32-Jährige kennen, widmet sie dem Mann ihres Herzens fast all ihre Aufmerksamkeit. Schade nur, dass ihre Familie in der VIP-Box ebenso viel Zuwendung erforderte – sie sind eben wahre Kardashians. In gelben Cleveland-Jerseys nahmen Schwester Kourtney, ihre Kinder Penelope und Mason und Mama Kris ihre Plätze am Spielfeldrand ein und zogen alle Blicke auf sich – und das nicht nur wegen ihrer knalligen Outfits oder dem auffälligen Make-Up, nein, auch ihr lautes Auftreten sorgte für Aufsehen und entlockte dem ein oder anderen eingeschworenen Sport-Fan einen Augenroller.

Khloé Kardashian mit ihrer Familie am Spielfeldrand

So ist das nun mal, wenn die Kardashians im Haus sind – sie stehen, freiwillig oder nicht, im Mittelpunkt des Geschehens. Gerade bei einem so wichtigen Endspiel wie das, was Tristans Cavaliers gegen die Golden State Warriors gewinnen wollten, kann ein hochkonzentrierter Boyfriend die Ablenkung seiner Freundin geschweige denn deren wilder Familie wohl kaum gebrauchen – sie stahlen ihm nicht nur die Show, sondern irritierten auch seine Mitspieler. Ob er darauf vorbereitet war?

NBA-Spieler Tristan Thompson

Khloé Kardashian und Tristan Thompson: Wie stabil ist ihre Beziehung wirklich?

Khloé und Tristan sind seit mehreren Monaten ein Paar und ihr Vertrauen in die Beziehung wächst Tag für Tag – die jüngere Schwester von Kourtney und Kim sprach sogar schon von Hochzeit und Kindern. Man könnte also meinen, der Basketball-Spieler hätte sich inzwischen an seine verrückte neue Familie gewöhnt. Nun ja, das dachten wir auch bei Reggie Bush, Kris Humphries und Lamar Odom, als sie mit den Kardashians involviert waren – wie das endete, wissen wir ja. Durch sie wurde der "Kardashian-Fluch" zum Gesprächsthema – die Schwestern sollen den Teams ihrer Liebsten Unglück gebracht haben. Nicht so Khloé: Tristans Team feierte im vierten Final-Spiel einen spektakulären Sieg, der selbst Mama Kris von ihrem Stuhl riss. Und so können wir uns dann doch sicher sein: Auch wenn die Reality-Familie so manchen Mann versschrecken mag, den Mann an Khloés Seite hat sie doch in ihr Herz geschlossen.

Von GRAZIA bekommst du nie genug? Mode, Stars & Stories liefern wir frei Haus. Du musst nur deine Emails checken. 💁🏼

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken