Hot Stories

Meghan Markle: SO könnte ihr Brautkleid aussehen!

Von Frederika am Samstag, 13. Januar 2018 um 11:10 Uhr

Wenige Monate vor Meghan Markles Hochzeit zu Prinz Harry tauchen Bilder ihres ersten Brautkleides auf. Wir wissen, warum ihr neues Dress ganz anders aussehen wird…

Spekulationen über das Kleid, in dem Meghan Markle ihrem Prinz Harry das Ja-Wort geben wird, gibt es, seit das glücklich verliebte Paar im November seine Verlobung verkündete. Wählt sie eine Prinzessinnen-Robe oder einen Meerjungfrauen-Schnitt, bedeckt sie brav ihre Schultern oder bricht sie die Regeln des britischen Königshauses? Noch kennen wir keine Details ihres ausgewählten Designs und das nehmen wir dem ehemaligen Suits-Star auch gar nicht übel – immerhin steigert sie damit unsere Vorfreude auf das Großevent nur noch weiter. Nun können wir uns aber zumindest mit einer Information zufrieden geben: Ihr royales Brautkleid wird kein Stück so aussehen, wie das, was sie auf ihrer ersten Hochzeit trug…

Meghan Markle: Von DIESEN Brautkleid-Ideen muss sie ablassen!

Ja, ihr habt richtig gelesen: Die werdende Herzogin war schon einmal verheiratet. 2011 gab sie ihrem Ex-Mann Trevor Engelson das Ja-Wort – ihre Ehe hielt allerdings nicht allzu lang. Damals trug die 36-Jährige eine trägerose A-Linie mit tiefem, gerafften Ausschnitt und einem funkelnden Gürtel. Dazu trug sie ihre Haare offen und schmückte ihr Dekolleté mit einer schlichten Kette. Für ihre damalige Hochzeit am jamaikanischen Strand war ihr Look perfekt – für ihre royale Hochzeit wird sich die Schauspielerin allerdings umorientieren müssen.

Auch in ihrer Erfolgsserie Suits durften wir Meghan schon einmal im Brautkleid bestaunen. Damals wollte sie als Rachel Zane ihrem TV-Verlobten Mike Ross das Ja-Wort in einem Spitzen-Traum mit tiefem Ausschnitt und floralen Details geben.

Glaubt man den ersten Entwürfen, die Designerin Inbral Dror für Meghan erstellt haben soll, wird ihr neues Kleid im Unterschied zu ihren ersten langärmelig sein. Auch wird es einen voluminösen Rock haben und mit verschiedenen Verzierungen gespickt sein, sodass es einen Hauch von Boho-Zauber hat. Zugegeben: Wir hoffen, dass die hübsche Brünette uns mit ihrem Kleid überrascht und dem neuen Stil, den sie mit ins Königshaus brachte, treu bleibt. Ihre Robe von Ralph & Russo, die sie für die offiziellen Verlobungsbilder trug, entsprach schließlich auch keineswegs dem royalen Standard.

Eigentlich kann sie nicht viel falsch machen: Was Meghan trägt, wenn sie vor dem Altar steht, wird in die Geschichte der Hochzeitsmode eingehen und einen Trend für die kommenden Jahre setzen – so viel steht fest! 👰🏽

Dir hat der Artikel gefallen? Dann könnte dich auch das interessieren:

5 Dinge, die Meghans Hochzeit von Kates unterscheiden

Meghan Markle: Wird ihre Mutter sie zum Altar führen?

Prinzessin Diana: Ihre Brautkleid-Designerin launcht ein neues Label!