Hot Stories

Meghan Markle: Wird DAS die Designerin ihres Brautkleides?!

Von Linnea am Mittwoch, 20. Dezember 2017 um 10:55 Uhr

Nachdem der Hochzeitstermin von Prinz Harry und Meghan Markle feststeht, fragen wir uns nun, in welchem Brautkleid die Beauty vor den Altar treten wird…

Kurz nachdem das britische Königshaus die Verlobung von Prinz Harry und seiner Meghan Markle bekannt gab, stand nicht nur bereits sowohl der Ort als auch das Datum der nächsten royalen Wedding fest, sondern es wurde auch über die Hochzeitstorte spekuliert. Kein Wunder, dass wir ganz unruhig auf unseren Stühlen hin und her rutschen und uns nichts sehnlicher wünschen, als weitere Details zu dem schönsten Event des kommenden Jahres zu erfahren. Nun wurden unsere Gebete erhört, denn wir durften jetzt einen ersten Blick auf die möglichen Entwürfe des Brautkleides der Beauty werfen und eines steht fest: Der ehemalige "Suits"-Star wird alle verzaubern…💫

Meghan Markle: Tritt sie in einer Kreation von Inbal Dror vor den Altar?!👗

Noch steht der Designer des Brautkleides von Meghan Markle nicht endgültig fest, allerdings hat das britische Königshaus Anfragen für Skizzen an die ersten Modeschöpfer versandt. Unter den Glücklichen (immerhin wird diese Kreation von Millionen Zuschauern bewundert werden💁🏼) ist auch die Israelin Inbal Dror, welche schon Beyoncés Dress für die Grammys 2016 fertigte, und von der nun drei erste mögliche Entwürfe via TMZ aufgetaucht sind, die sich eindeutig sehen lassen können: Während der erste unsere Herzen mit seinem A-Linien Shape, den betonten Schultern, langen Ärmeln und zahlreichen Verzierungen zum Schmelzen bringt, sind die weiteren beiden figurbetonter und zeigen, trotz ihrer hochgeschlossenen Krägen, etwas Dekolleté. We LOVE!💃

Mit der Entscheidung für Inbal Dror, dessen Kreationen normalerweise in einer Preis-Range zwischen 8.000 Euro und 10.000 Euro liegen, würde Meghan in eine etwas andere Richtung als Kate Middleton und Prinzessin Diana vor ihr tendieren, die beide auf klassische Brautkleider setzten. Die Designerin ist nämlich für ihre glamourösen, opulenten Modelle bekannt, die aus Materialien wie Spitze oder handgewebten Stoffen gefertigt werden und oftmals figurbetont, mit ausgefallenen Rückenausschnitten und viel Details versehen sind, welche die Dresses funkeln lassen. Wir sind jetzt schon ganz verliebt in die Varianten der Modeschöpferin…😍

Eines steht fest: Egal in welchem Brautkleid Meghan im kommenden Mai vor den Altar treten wird, wir sind uns sicher, dass die Beauty strahlen wird!✨

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook! https://www.facebook.com/GraziaMagazin/