Hot Stories

Oh no: Emma Watson wurde gehackt und DIESE Bilder wurden geklaut

Von Frederika am Donnerstag, 16. März 2017 um 13:02 Uhr

Ausgerechnet zum Kinostart von "Beauty and the Beast" wird Schauspielerin Emma Watson gehackt und muss sich nun erst einmal darum kümmern…

Scheint ganz so, als würden sich gleich mehrere Stars mal wieder gegen einen Hacker-Angriff wehren müssen: Von Mischa Barton soll ein Sex-Tape im Umlauf sein, Nackt-Snaps von Amanda Seyfried wurden geklaut, und jetzt hat es auch Emma Watson getroffen – oh no!

Aufregung um DIESE Bilder

Private Bilder der "Beauty and the Beast"-Hauptdarstellerin sollen von ihren Servern geklaut worden sein.
"Es sind keine Nacktbilder", teilt Emmas Sprecher mit, "Fotos von einer Kleider-Anprobe, die Emma mit einer Stylistin hatte, wurden gestohlen." Auf den Bildern soll die Britin nur leicht bekleidet sein – schlimm genug!

Veröffentlicht wurden die Bilder auf der Website "Celeb Jihad" die angeblich von islamistischen Terroristen geführt werden soll. Auch die Nacktbilder von Amanda Seyfried sollen dort zu sehen sein – dabei hat der "Mamma Mia"-Star mit der bevorstehenden Geburt ihres ersten Kindes gerade genug um die Ohren.

Auch Emma steckt mitten in der Promo-Tour für die Neuverfilmung von "Die Schöne und das Biest", weshalb sie und ihr Team sich mit den geleakten Bildern gar nicht weiter beschäftigen wollen. "Anwälte wurden beauftragt und wir werden den Vorfall nicht weiter kommentieren", so der Sprecher.

Nacktbilder von Promis im Internet – eine unschöner Trend

Lieder sind diese Promi-Beauties nicht die Einzigen, die sich Sorgen über veröffentlichte Privat-Bilder machen müssen. In der Vergangenheit hackten sich Kriminelle immer wieder in die Computer und Handys von Stars, um an pikante Bilder zu kommen - zu den Opfern gehören Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence, Ex-Disneystar Vanessa Hudgens, Johnny Depps Ex Amber Heard, Popschnuckel Justin Bieber oder Topmodel Kate Upton.


Auch Emma Watson selbst musste sich schon einmal gegen Nacktbild-Drohungen wehren: Nach ihrer bekannten "He for She"-Rede vor der UN im Jahr 2015 drohte eine Website damit, Nacktbilder von ihr zu veröffentlichen. Doch der "Harry Potter"-Star ließ sich nicht beirren und ging gegen die Gerüchte vor – erfolgreich, denn die Bilder tauchten niemals auf, weil es sie nie gegeben hatte.

Drücken wir der hübschen Schauspielerin die Daumen, dass es auch dieses Mal glimpflich ausgeht…