Hot Stories

Oh no: Meghan Markle sorgt für Ärger im Palast!

Von Linnea am Mittwoch, 30. November 2016 um 09:23 Uhr

Erst zu Beginn des Monats bestätigte Prinz Harry seine Beziehung zu der amerikanischen Schauspielerin Meghan Markle – jetzt gibt es schon Ärger um die junge Liebe

Haaach Ladies, auch wenn wir ein bisschen traurig sind, dass der wohl begehrteste Junggeselle der Welt und unser Lieblings Royal, Prinz Harry, vom Markt ist, haben wir ihm sein Glück gegönnt. Denn ja, wir geben es zu: Wir haben uns schon länger gefragt, wann er endlich (!) wieder eine Frau an seiner Seite hat (und wir wurden ihm ja nicht vorgestellt…). Doch jetzt gibt es schon Ärger um seine potenzielle Wifey-to-be…

What? In einem Statement zu Beginn des Monats bestätigte der Enkel der Queen nicht nur die Beziehung zu der Amerikanerin Meghan Markle, sondern bat auch darum, ihre Privatsphäre zu wahren. Das allerdings ging mächtig nach hinten los, denn die Medien und Paparazzi interessierten sich plötzlich noch viel mehr für die Schauspielerin und belagerten sogar ihre Elternhäuser. Dafür bekam Harry jetzt viel Kritik – von seinem älteren Bruder William. Autsch!

"Never explain, never complain"

Der Hubby von Prinzessin Kate soll Harry davon abgeraten haben, die Beziehung derart schnell öffentlich zu machen. Bisher galt unter den Royals nämlich stets das Motto „Never explain, never complain“ („Sprich nicht darüber und beschwere dich nicht, was über dich geschrieben wird“). In einem Statement, das am vergangenen Montag veröffentlicht wurde, erklärte der Palast aber, dass William voll und ganz hinter der Entscheidung seines Bruder stehen würde…

Wir sind gespannt, wie es in dem Liebeskarussell um Harry und Meghan weitergeht und hoffen, dass diese Liebe eine Chance hat…