Hot Stories

Oscars 2018: Alle Highlights und Gewinner

Von Jenny am Montag, 5. März 2018 um 08:33 Uhr

Am vergangenen Sonntagabend fand in Los Angeles die 90. Verleihung der Oscars statt und wir haben alle Highlights und Gewinner für euch...

Es war das Event des Jahres: Die 90. Oscar-Verleihung. Am vergangenen Sonntagabend versammelte sich die Créme de la Créme aus Hollywood im Dolby Theatre in Los Angeles, um die aktuellen Must-sees der Filmbranche zu ehren.

Den Abend eröffnete Jimmy Kimmel mit einer Ansprache, in der er wieder einmal mehr die perfekte Balance zwischen komödiantischem und politischem Witz schaffte und brach, anlässlich der seit dem vergangenen Jahr stark diskutierten sexuellen Übergriffe in Hollywood, das Eis mit den Worten: "Oscar ist derzeit der beliebteste und meistrespektierte Mann: Er hält seine Hände dort, wo man sie sehen kann." Wer sich an diesem Abend über die beliebte Trophäe freuen durfte, verraten wir euch jetzt...

Das sind die Gewinner der Oscars 2018 🏆

Der Gewinner des Abends war ganz klar "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers". Der Streifen von Guillermo del Toro war mit rund 13 Nominierungen der Favorit bei der Verleihung der Oscars. Nach der Jury der BAFTA-Awards, belohnte auch die Academy den Fantasyfilm am vergangenen Abend gleich mit vier Preisen, darunter in der Kategorie "bester Film" und "beste Regie". Für den 53-Jährigen war es der allererste Oscar.

Den Gewinner verkündete Emma Stone in ihrer Ansprache, in der sie es sich nicht nehmen ließ, darauf hinzuweisen, dass gerade diese stark von Männern dominiert sei: "Diese vier Männer – und Greta Herwig – haben dieses Jahr ihr ganz eigenes Meisterwerk kreiert", worauf das Publikum mit anerkennendem Applaus reagierte. Das Kriegs-Drama "Dunkirk" war dem Streifen dicht auf den Fersen und sicherte sich rund drei Auszeichnungen.

Ein weiterer Favorit, nämlich  "Die dunkelste Stunde", durfte sich ebenfalls über eine ganz besondere Auszeichnung freuen: Denn Gary Oldman holte sich den Award als bester Schauspieler ab. In dem historischen Filmdrama übernahm der Oscar-Gewinner die Rolle des Winston Churchill, in einer der schwersten Stunden für Großbritannien während des zweiten Weltkriegs.

Den Award als beste Schauspielerin durfte Frances McDormand entgegennehmen. Für ihre Rolle in dem Kinohit und bereits preisgekrönten Streifen "Three Billboards outside Ebbing, Missouri" erhielt sie den begehrten Preis und setzte sich gegen Größen wie Sally Hawkins und Meryl Streep durch. Mit der Tragikomödie, die das amerikanische Polizei-Wirrwarr sowie den Rassismus verhandelte, gewann die 60-Jährige bereits ihren zweiten Oscar. 👏🏼

Auch ein Deutscher nimmt den Oscar mit nach Hause 😍

Auch ein Deutscher, nämlich Gerd Nefzer, konnte sich einen der beliebten goldenen Männer sichern. Die Auszeichnung erhielten er und seine drei Kollegen für die visuellen Effekte, die sie im Fantasyfilm "Blade Runner 2049" geschaffen hatten. Hinter den Kulissen freute sich Nefzer: "Es ist ein super Moment in meinem Leben, ich hätte nie gedacht, dass ich es als deutscher Special-Effects-Supervisor mal zu den Oscars schaffe. Es ist unglaublich, ich kann es immer noch nicht fassen." Wow, auf diesen Oscar sind wir ganz besonders stolz! 🥂

Alle Gewinner im Überblick:

Bester Film: "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers"

Beste Hauptdarstellerin: Frances McDormand, "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Bester Hauptdarsteller: Gary Oldman, "Die dunkelste Stunde"

Beste Regie: "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers", Guillermo del Toro

Beste Nebendarstellerin: Allison Janney, "I, Tonya"

Bester Nebendarsteller: Sam Rockwell, "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri"

Bestes Originaldrehbuch: "Get Out", Jordan Peele

Bestes adaptiertes Drehbuch: "Call Me by Your Name", James Ivory

Beste Musik: "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers", Alexandre Desplat

Bester Filmsong: "Remember Me" aus "Coco", Kristen Anderson-Lopez, Robert Lopez

Bester fremdsprachiger Film: "Una mujer fantástica/Eine phantastische Frau"

Bester Realkurzfilm: "The Silent Child", Chris Overton, Rachel Shenton

Bester Dokumentarfilm: "Ikarus", Bryan Fogel, Dan Cogan

Bester Kurzdokumentarfilm: "Heaven is a Traffic Jam on the 405", Frank Stiefel

Bester Animationsfilm: "Coco", Lee Unkrich, Darla K. Anderson

Beste Kamera: "Blade Runner 2049", Roger Deakins

Bester Schnitt: "Dunkirk", Lee Smith

Bester Tonschnitt: "Dunkirk", Alex Gibson, Richard King

Beste Tonmischung: "Dunkirk", Mark Weingarten, Gregg Landaker, Gary A. Rizzo

Bestes Produktionsdesign: "Shape of Water – Das Flüstern des Wassers", Paul D. Austerberry, Jeffrey A. Melvin, Shane Vieau

Beste visuelle Effekte: "Blade Runner 2049", John Nelson, Paul Lambert, Richard R. Hoover, Gerd Nefzer

Bestes Kostüm: "Der seidene Faden", Mark Bridges

Beste Maske: "Die dunkelste Stunde", Kazuhiro Tsuji, David Malinowski, Lucy Sibbick

Hier findet ihr die schönsten Red Carpet Roben der Oscar-Nacht. 😍✨

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!