Hot Stories

Paris Jackson: DIESE ehrlichen Worte berühren uns

Von Jenny am Freitag, 4. August 2017 um 13:00 Uhr

Paris Jackson steht schon lange auf eigenen Beinen und das ziemlich erfolgreich. Was die Beauty jetzt im Interview verrät, finden wir einfach nur großartig...

Dass Paris Jackson ihren Erfolg als Model vor allem nutzen möchte, um ihren Fans ein natürliches Bild von Schönheit zu vermitteln, haben wir bereits gewusst. Jetzt macht die Beauty in einem Interview mit dem i-D Magazin deutlich: Sie ist ein ganz normales Mädchen und spricht über ihre Ansichten zu Feminismus und Schönheitsidealen. Die Tochter des verstorbenen King of Pops erzählt: "Ich bin nicht symmetrisch, ich bin keine Size Zero, ich esse höllisch viele Burger und endlos viel Pizza. Ich passe nicht in das Runway-Sample eines Designers, ich habe Narben und Dehnungsstreifen und Akne und ich habe auch Cellulite. Ich bin ein Mensch und keine Ankleidepuppe."

Das Model, das zuletzt sogar auf dem Cover der australischen Vogue abgelichtet wurde, möchte ihren Fans vermitteln, dass jeder schön ist, wie er ist und gibt deshalb offen und ehrlich zu: "Ich habe unzählige Unsicherheiten und Ängste, wie jeder andere den ich kenne. Wir sind auf dem Weg dahin, langsam aber sicher. Das ist ein großer Grund dafür, warum ich das Fashion- und Beauty-Stigma verändern möchte, damit es für die Leute auf der Welt nicht mehr so schwer ist, sich so schön zu fühlen, wie sie nun einmal sind."

Paris Jackson: Das zählt wirklich für sie!

Wir sind berührt von den klugen Worten der jungen Frau und können diesem Statement von Paris nur zustimmen: "Schönheit ist nicht einfach eine Mischung als Zahlen, Symmetrie, Körperformen, Größen, Farben und solcher Sachen. Schönheit, wahre Schönheit, sollte an der Seele, dem Charakter, der Integrität, den Absichten und den Einstellungen einer Person gemessen werden, wie sie sich äußern und wie sie sich verhalten. Ihrem Herzen." Das Nachwuchsmodel möchte ihre Reichweite nicht nur nutzen, um eine Vielfalt in der Modewelt voranzutreiben, sondern der Öffentlichkeit auch ihre unperfekte Seite zu präsentieren und damit anderen Mut machen. Celebs, die so engagiert sind, damit andere sich in ihrer Haut wohl fühlen können und selbst ihre ungeschminkt und echte Seite zeigen, sind rar gesät und deshalb beweist das Patenkind von Macaulay Culkin unserer Meinung eine ganz besondere Stärke! 💗💪🏼

DAS trifft Paris besonders hart

Kurz nachdem das Interview veröffentlicht wurde, postet die 19-Jährige via Twitter: "Das Intro ist definitiv nichts etwas, was ich freigegeben… so enttäuschend, #Journalisten aber meine Antworten waren so cool, dass ich es jetzt trotzdem mit euch teile!" In der Einleitung hieß es unter anderem, dass Paris und ihre zwei Brüder bis zum Tode ihres Vaters "privilegiert - geschützt und ein wenig seltsam" lebten. Außerdem werden ihre Suchtprobleme und Selbstmordversuche direkt thematisiert. Wir können Paris Unmut nur zu gut verstehen und sind trotzdem große Fans von Michael Jacksons Tochter und ihren starken Worten und hoffen, dass die Beauty ihren toleranten und selbstbewussten Kurs mutig weiter verfolgt. 👏🏼

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!