Hot Stories

Sarah Lombardi: "Ich bin weder Single, noch in festen Händen"

Von GRAZIA am Mittwoch, 18. Januar 2017 um 03:40 Uhr

Gegen die dramatische Trennungssoap der Lombardis wirkt Brangelinas Scheidung wie Ringelpiez mit Anfassen. Bisher gabs Schlamm im Überfluss, doch klare Worte? Kommen jetzt von Sarah, die einiges bereut…

Interview: Kirsten Reineke

Der Bekanntheitsgrad des Castingshow-Paares ist hierzulande mittlerweile fast so groß wie der von Angelina Jolie und Brad Pitt. Von der Klatschpresse bis hin zu seriösen Sonntagszeitungen – kaum ein Medium berichtete nicht über die Lombardis, die ihre Lovestory jahrelang in der RTL2-Reality-Soap "Sarah & Pietro" zelebrierten. Doch plötzlich war Schluss mit der TV-Romantik: Vergangenen Oktober gingen Selfies durch die Presse, die eine Lawine der Hasskommentare im Internet auslösten. Auf den Fotos liegt Sarah mit einem anderen Mann im Bett. Ihre Jugendliebe Michal T.

Sarah Lombardi meldet sich nach monatelanger Pause zur Berlin Fashion Week zurück

Scheinbar nicht nur ein Seitensprung, denn der gehörnte Pietro machte kurzerhand Schluss. Seither wird die untreue Sarah in den sozialen Netzwerken übel beschimpft. Nach einer monatelangen Pause vom Rampenlicht meldet sie sich nun auf der Berliner Fashion-Week zurück – in der Front-Row der Riani-Show. GRAZIA nutzte die Gelegenheit, um mal ganz offen und ehrlich mit ihr über ihre Gefühle, ihre Ehe, Pietro und Michal zu reden.

Viele Beleidigungen im Internet waren sehr heftig – wie steckst Du das weg?

Es gibt Menschen mit einem dicken Fell. Zu denen gehöre ich leider nicht. In mir herrscht ein ständiger Kampf: Die eine Seite will aufstehen, die andere ist sehr sensibel und schwach. Weißt du, ich bin ja keine Mörderin, ich habe niemanden umgebracht. Das vergessen viele Menschen. Pietro und ich haben diese Ehe geführt, nur wir beide wissen, was wirklich vorgefallen ist. Mittlerweile verstehen wir uns gut, und ich gönne ihm alles. Genauso gönnt er mir dasselbe Glück. Aber klar, ich habe einen großen Fehler gemacht … Millionen Menschen begehen jedoch den gleichen Fehler. Und ich hatte meine Gründe: Wenn ich in einer glücklichen Ehe gelebt hätte, wäre das Ganze nie passiert.

Der Sturm der Empörung ging richtig los, als Fotos von Dir und Deiner Affäre Michal im Bett veröffentlicht wurden.

Das war ein riesiger Schock. Ich dachte im ersten Moment an einen Albtraum. Mich hat niemand vorgewarnt. Es hat mich eiskalt erwischt, als Pietro mich darauf ansprach. Aber ich bin kein Mensch, der sich nach einem One-Night-Stand umschaut! Sonst hätte ich ja keinen Kontakt mehr zu Michal. Das Ganze ist blöd gelaufen, ich bin selbst schuld, denn man hätte die Ehe erst beenden müssen, bevor man etwas Neues anfängt.

Wie sind diese Selfies überhaupt an die Öffentlichkeit gekommen?

Es hat irgendjemand mein Handy gehackt. Wie das genau geht, weiß ich nicht.

Handys werden selten nur so gehackt…

Ja, aber ich habe keine Ahnung, wer das war.

Was sagt denn Michal dazu?

Ich möchte nicht für ihn sprechen.

Seid Du und Michal jetzt ein Paar?

Ich weiß noch nicht, ob daraus etwas Ernstes wird. Gerade bin ich froh, jemanden an meiner Seite zu haben, der mich versteht und unterstützt. Der mir Mut zuspricht, mit dem ich über alles reden kann.

Also bist Du Single?

Ich bin weder Single noch bin ich in festen Händen.

Aha, und wie geht es Deinem Noch-Ehemann Pietro damit?

Es stört ihn nicht. Er ist glücklich, und ich denke, das sieht man auch. Pietro sagt, dass diese Trennung besser ist und es vielleicht so kommen musste. Wer weiß, sonst hätten wir noch zehn Jahre in einer unglücklichen Ehe gelebt.

Woran ist die Ehe mit Pietro Lombardi gescheitert?

Ich werde unsere Zeit nie vergessen, wir haben sehr viel zusammen erlebt. Aber wir haben uns irgendwann auseinandergelebt und die Dinge, die wir so an uns geliebt haben, verloren.

Wann ging das los?

Als vor anderthalb Jahren unser Sohn Alessio auf die Welt kam, lag der Fokus auf ihm. Das hat unsere Beziehung auf den Kopf gestellt, ich war plötzlich fast nur noch Mutter, kaum mehr Ehefrau. Das war der springende Punkt. Man braucht eine starke Beziehung, wenn man ein Kind bekommt. Lässt man sich hängen, kriselt die Beziehung mit Kind noch schneller. Pietro und ich waren irgendwann wie Bruder und Schwester.

Das ganze Interview kannst Du ab Donnerstag in der neuen GRAZIA lesen. Mehr über Sarah Lombardi im TV erfährst Du bei taff, 18.01., 17 Uhr, Pro7

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Themen
sarah lombardi,
pietro lombardi,