Hot Stories

Schockierende Beichte: Auch Blake Lively wurde sexuell belästigt!

Von Jenny am Freitag, 13. Oktober 2017 um 14:07 Uhr

Seit der vergangenen Woche schockieren uns täglich neue Statements von Celebrities, die von Film-Mogul Harvey Weinsteins sexuell belästigt wurden. Jetzt packt auch Blake Lively aus und wir sind erschüttert…

In der vergangenen Woche wurden schwere Anschuldigungen gegen den Filmregisseur Harvey Weinstein publik, der mehrere Schauspielerinnen, darunter Angelina Jolie, Gwyneth Paltrow und Cara Delevingne sexuell belästigt und weitere sogar vergewaltigt haben soll. Nachdem bereits Ben Affleck, Emma Watson und sogar die Obamas das Verhalten des Produzenten verurteilten, soll der Regisseur sogar mit Selbstmordgedanken gespielt haben. Nun äußerte sich auch Blake Lively zu den Vorwürfen gegen den 65-Jährigen und schockierte uns mit einer ganz persönlichen Beichte, die wir von der taffen Blondine nicht erwartet hätten.

Blake Lively: DAMIT spricht sie wohl allen aus der Seele 👏🏼

In einem Interview mit dem Onlineportal Hollywood Reporter sprach die ehemalige "Gossip Girl"-Darstellerin jetzt über den größten Sex-Skandal der Traumfabrik, der momentan die Welt erschüttert und verriet: "Das war niemals meine Erfahrung mit Harvey in irgendeiner Art und Weise", weiter erklärte die Schauspielerin: "Ich habe niemals solche Stories gehört oder irgendetwas ähnliches – ich habe nie irgendetwas spezifisches gehört – aber es ist niederschmetternd davon zu hören." Gleichzeitig nutzte Blake Lively das Interview, um zu verdeutlichen, dass nicht nur in der Schauspielindustrie solche Übergriffe zum täglichen Geschäft gehören. Die Mutter zweier Mädchen wisse, dass Frauen einen Klaps auf ihre Hintern oder Pfiffe auf der Straße oftmals abtun, und appellierte: "Das ist inakzeptabel." Wir finden, der "The Swallow"-Star hat damit vollkommen recht! 

DAS musste Blake am Set durchmachen 😱

Gegenüber der Los Angeles Times eröffnete die 30-Jährige sogar, dass sie selbst schon einmal ein Opfer von sexueller Belästigung war. Ein Make-up Artist nutze damals seine Position aus. "Er sagte oft unangemessene Dinge, während er mir beharrlich einen Lippenstift mit seinen Fingern auftrug", verriet die einstige Seriendarstellerin. Leider blieb dieser Zwischenfall nicht der Einzige. Auch ein weiteres Mal musste die Ehefrau von Ryan Reynolds mit einer unangenehmen Situation zurechtkommen: "Ich habe in einer Nacht in dieser Location geschlafen und als ich aufgewacht bin, hat er mich gefilmt. Ich war komplett angezogen, aber ich habe mich gestalkt gefühlt und war sehr erschrocken." Nachdem sich die Schauspielerin an den Produzenten wandte, blieben jegliche Konsequenzen aus. Erst als Blake Lively sich wegen sexueller Belästigung einen Anwalt nahm, wurde der Make-up Artist von dem Projekt ausgeschlossen. Dennoch arbeitet er trotz der Kündigung bis heute weiter in der Filmindustrie und musste sich nicht weiter verantworten... 😑

Wir sind unglaublich erschüttert von den Vorfällen, die in der vergangenen Zeit über sexuelle Belästigung, speziell in Hollywood, bekannt wurden. Gleichzeitig sind wir beeindruckt von dem Mut der Girls, die sich trauen öffentlich gegen solche Männer vorzugehen und können nur hoffen, dass im Falle von Harvey Weinstein ein gerechtes Urteil gefällt wird. 🙏🏼

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!