Hot Stories

So dramatisch war der Überfall auf Kim Kardashian!

Von Gast (nicht überprüft) am Dienstag, 4. Oktober 2016 um 11:16 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde Kim Kardashian (35) in Ihrem Hotelzimmer in Paris überfallen. Ehemann Kanye West gab zum Zeitpunkt des Überfalls ein Konzert, brach dieses zum Leidwesen der Fans aber umgehend ab, nachdem ihn die schrecklichen News erreichten. Mittlerweile befindet sich Kim Kardashian wieder in New York - doch was passierte wirklich in der Nacht des Überfalls? Wir haben die Fakten für euch...

Erst vor wenigen Tagen wurde Kim Kardashian in Paris vom Promistalker Vitalii Sediuk angegriffen, die Stadt der Liebe scheint Kim also weniger Glück zu bringen. Denn jetzt wurde die Arme auch noch brutal in ihrem Hotel Apartment überfallen!

Der Überfall: das ist passiert

In der Nacht von Sonntag auf Montag war Kim Kardashain alleine in dem Luxusapartment - ihr Bodyguard begleitete ihre Schwestern Kourtney und Kendall in einen nahegelegenen Nachtclub. Kim Kardashian lag schon in ihrem Bett, als sie durch die Tür zwei Männer in ihrem Apartment sah. Der Versuch ihren Bodyguard zu erreichen scheiterte, denn die beiden als Polizisten verkleideten Männer waren schon im Raum.

 

 

Ein von @kanye_west_wears_ gepostetes Foto am

 

Kim Kardashian wurde gefesselt in ihre Badewanne gelegt - erst fürchtete der Star eine Vergewaltigung, später sogar den Tod. Sie soll die Männer angebettelt haben sie am Leben zu lassen, ihrer zwei Kinder wegen. Stattdessen sollten sich die Männer nehmen was sie wollen. Nur 6 Minuten dauerte der Überfall, dann waren die Räuber weg, Zutritt verschafften sie sich durch den Haupteingang, den Concierge bedrohten sie ebenfalls mit einer Waffe.

Kim Kardashian wurde schnell gerettet

Wer jetzt befürchtet, dass Kim Kardashian stundenlang gefesselt in der Badewanne liegen musste, der kann aufatmen! Der Reality-Star war nicht alleine im Apartment, im unteren Stockwerk schlief eine Freundin der Familie, als diese Geräusche hörte schloss sie sich ein und rief umgehend Hilfe. Nur 2 Minuten, nachdem die Räuber weg waren, traf Kims Bodyguard ein und befreite den Reality-Star.

Die Beute

Bei dem Überfall sollen die Täter Schmuck im Wert von mehr als 10 Millionen US-Dollar erbeutet haben. Darunter auch der berühmte Ring, den Kim von Kanye bekam. Allein dieses Stück soll schon mehr als vier(!) Millionen wert sein. Des Weiteren sollen die Räuber eine Schmuckbox im Wert von rund 6 Millionen Dollar erbeutet haben...

Gemutmaßt wird übrigens, dass sich die Täter ganz genau auskannten. Laut 'TMZ' geht die Polizei davon aus, dass die Räuber nähere Informationen hatten - hat jemand aus Kims engsten Kreis den Star etwa hintergangen?

Kim Kardashian flieht aus Paris

Kurz nach dem Überfall machte sich Kim Kardashian auf dem Weg zu ihrem Liebsten, kein Wunder, dass der Reality Star die Lust auf die Fashion Week vergangen ist. Hoffen wir, dass Kanye ihr etwas Unterstützung bieten kann, nach dem Schock! Für Kims Sicherheit ist auf jeden Fall gesorgt: Sie und Kanye wurden in New York mit einer ganzen Armee von Bodyguards fotografiert.

Hier seht ihr Kims Ankunft in New York: