Hot Stories

So feiern unsere Lieblings-Ladies den Weltfrauentag

Von Frederika am Donnerstag, 9. März 2017 um 11:39 Uhr

Gestern war Weltfrauentag und alle haben gefeiert: Wir, die A-List-Ladies und sogar ihre Männer!

Je stärker die Feministen-Bewegungen werden, desto mehr Aufmerksamkeit bekommt der Weltfrauentag – richtig so, finden wir!
Schließlich hängt so viel von uns Frauen ab – nicht zuletzt das Fortbestehen der Menschheit, um es mal ganz dramatisch zu formulieren. Sorry Liebe Männer!

Ob ihr nun die Power-Farbe Rot getragen habt, bei einem Womens March dabei gewesen seid, oder euch einfach nur #empowered gefühlt habt, am 8. März drehte sich alles um uns Frauen – auch bei den Promis. So haben sie den International Women‘s Day verbracht:

Gigi Hadid:

 

Ein Beitrag geteilt von Gigi Hadid (@gigihadid) am

Mit diesem Bild bedankt sich das Model bei Mama Yolanda. "Sie inspiriert mich jeden Tag", schrieb Gigi unter das Bild. Süß!

Kendall Jenner, Bella Hadid und Crew:

Mit dieser Videobotschaft hat sich gleich eine ganze Gruppe weiblicher Ikonen zu Wort gemeldet, zu denen neben Kendall, Bella und Hailey Baldwin auch Sienna Miller und Models Sara Sampaio und Winnie Harlow gehören. Unter dem Motto "Frauenrechte sind Menschenrechte" setzten sich diese inspirierenden Ladies für mehr Gleichberechtigung ein.

Ariana Grande:

Mit diesem süßen Sketch ermuntert Ariana alle Frauen, sich mehr zu unterstützen und es wertzuschätzen, dass wir alle unterschiedlich sind. Tolle Message!

Jourdan Dunn:

Der Victorias Secret Engel wirbt nicht nur für Frauen-Empowerment, sondern auch für stärkere Akteptanz gegenüber allen Hautfarben – und das finden wir super!

Serena Williams:

Der Tennis-Star ehrt mit #StrengthhasnoGender alle Ladies, die sich über Grenzen hinwegsetzen - im Sport oder privat!

Emma Watson:

 

Ein Beitrag geteilt von Emma Watson (@emmawatson) am

In einer Auflistung von Feministinnen darf Emma natürlich nicht fehlen. Zum Weltfrauentag hat sie in ganz New York "die Wörter weiser Frauen" verbreitet – in Buchform! Die Schauspielerin versteckte unter anderem Bücher an Denkmälern für Eleanor Roosewelt, der afroamerikanischen Sklavin & Fluchthelferin Harriet Tubman, der Schriftstellerin Gertrude Stein und der französischen Nationalheldin Joan d’Arc.
Was uns außerdem auffällt: Emma trägt Rot -– eine echte Powerfrau eben!

Shay Mitchell:

 

Ein Beitrag geteilt von Shay Mitchell (@shaym) am

Mit diesem coolen Bild hat Shay Mitchell uns einen schönen Weltfrauentag gewünscht. Wo die PLL-Schauspielerin diesen coolen Wandschmuck her hat? Das fragen wir uns auch, denn wir hätten diese LED-Letters auch gerne im Büro hängen!

Victoria Beckham:

Auch VB feiert den Weltfrauentag und teilt ihre große Inspiration mit uns: Beauty-Ikone Estée Lauder und ihr Zitat: "Ich habe nie von Erfolg geträumt. Ich habe dafür gearbeitet!". Diese motivierenden Worte nehmen wir uns doch gern zu Herzen!

Martha Hunt & Hailee Steinfeld:

Martha und Hailee teilen beide dieses kurze Gedicht. Sich gegenseitig wertschätzen – das finden auch wir besonders wichtig!

John Legend:

 

Ein Beitrag geteilt von John Legend (@johnlegend) am

Wir hätten es uns fast denken können: Natürlich meldet sich Traum-Ehemann John Legend zum Weltfrauentag mit einem Post von seiner Chrissy Teigen und bezeichnet sie als seinen "Woman Crush Everyday". 😍

Dwayne "The Rock" Johnson:

 

Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

Wie süß! "The Rock" sendet eine Message an die Frauen in seinem Leben: "Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht an euch denke und dankbar für euch bin!"

Katy Perry:

 

Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am

Gleich mit einem ganzen Text bedankt sich Katy Perry bei allen Ladies auf der Welt und bezeichnet uns als "Göttinnen". Lieb von dir, Katy!

Britney Spears:

Die Sängerin bedankt sich bei ihren beiden größten Inspirationen: Madonna und Beyonce. Schön zu sehen, das selbst Frauen, die schon alles erreicht haben, noch Vorbilder haben!

Michelle Obama:

Natürlich hat sich auch unsere liebste First Lady zum Weltfrauentag gemeldet: Zum "World Womens Day" hat sie in Washinton den Cardozo Education Campus besucht und die jungen Mädchen dazu motiviert, ihre Stimme im Kampf für mehr Gleichberechtigung zu erheben. "Hoffen wir, dass die Welt für diese geballte Frauenpower bereit ist", schreibt Michelle unter ihren Post!

Na Mädels, wenn ihr euch jetzt nicht stärker fühlt, dann wissen wir auch nicht weiter!