Hot Stories

So verrückt ist das neue Security-Konzept der Kardashians

Von Frederika am Freitag, 24. März 2017 um 10:52 Uhr

Nach den Überfällen auf Kim Kardashian und Kendall Jenner ist die Familie so besorgt wie nie. Wie sie jetzt gegen ihre Angst vor weiteren Einbrüchen reagieren, sollte allerdings jeden Verbrecher zittern lassen…

Die vergangenen Monate waren nicht leicht für sechsfach Mama Kris Jenner. Erst wurde Kim mit Waffen bedroht und überfallen, dann Supermodel Kendall ausgeraubt und zwischendurch trennte sich Rob Kardashian nochmal ganz nebenbei von Baby-Mama Blac China. Während Trennungen bei der Reality-Familie jedoch mehr oder weniger auf der Tagesordnung stehen, sind die Überfälle eine grausame Neuerscheinung, die das Oberhaupt der Familie nicht weiter so hinnehmen möchte.

"Es hat uns wirklich die Augen geöffnet, dass so viele Leute in unsere Häuser eingestiegen sind", so der Momager, "unsere Security ist jetzt auf einem crazy neuen Level!" Ob sie mit dieser Aussage wohl auch all die warnen will, die es auf die Kardashians abgesehen haben?

Kris Jenner ist besorgt um die Sicherheit ihrer Kinder.

So sieht es jetzt bei Kim und Kendall aus

Bevor Gäste jetzt Kims Grundstück betreten dürfen, werden sie sogar abgetastet, heißt es aus einer Quelle.
Auch Kendall habe entsprechend auf den Einbruch reagiert, wobei sie schon im vergangenen Jahr, nachdem ein Stalker sie bedrohte und vor ihrem Haus wartete, eine extra Crew an Wachleuten eingestellt hatte.

Das steckt hinter den Security-Neuerungen der Kardashians

Nach den Vorfällen bei Kim und Kendall gingen die Ermittler zunächst von einem Inside-Job aus, da in beiden Nächten die Täter genau wussten, wann die Girls alleine waren und wie man in ihre Appartements eindringen konnte. Als Reaktion auf diese ersten Erkenntnisse feuerten beide ihre Security-Chefs, mit denen sie vorher mehrere Jahre zusammengearbeitet hatten.

Kim Kardashian mit Bodyguard Pascal Duvier.

Kims bestehendes Security-Team musste sich einem Lügen-Detektor-Test unterziehen, da sie herausfinden wollte, ob jemand Ahnung von dem Pariser Überfall gehabt hatte. Aber: Alle hätten bestanden, so die Quelle.
Auch würden die Schwestern nicht mehr selbst Auto fahren, sondern würden nur noch in verschiedenen Autos chauffiert werden, um potenzielle Beobachter zu verwirren.

Wirklich verrückte Neuerungen bei der Luxus-Family also, die übrigens auch maßgeblich von Kanye West beeinflusst worden sein sollen. Er will seine Familie und Ehefrau in Sicherheit wägen.

Kanye West möchte seine Familie in Sicheheit wägen.

So viel Einsatz können wir nur unterstützen!