Hot Stories

Über diese Wachsfigur von Beyoncé lacht das gesamte Netz

Von Martyna am Donnerstag, 20. Juli 2017 um 10:25 Uhr

Eine neue Wachsfigur von Sängerin Beyoncé sorgt für Aufregung im Netz und auch Kylie Jenner hat nun eine Nachbildung bei Madame Tussauds! 

Die arme Beyoncé! Stell dir vor du bist in New York, gehst zum Sightseeing, schaust dir die meist sehr gut getroffenen Promis bei Madame Tussauds an und siehst eine Nachbildung, die du einfach nicht zuordnen kannst. So erging es sicherlich vielen Gästen in den vergangenen Tagen, als sie vor dieser Wachsfigur standen. Ja, das soll tatsächlich Superstar und dreifach-Mami Beyoncé sein! 😮

Fans sind wütend über Beyoncés Wachsfigur

Okay, fangen wir mal ganz oben an: Die Haare der "Formation"-Interpretin haben die Macher ja noch ganz gut getroffen, aber danach hört es auch schon auf! Zum einen wird die zu helle Hautfarbe der Beyoncé-Puppe von Fans auf Twitter und Co. stark kritisiert. Andere Nutzer kommentieren, dass die Figur eher Lindsay Lohan, Taylor Swift oder "Save the last Dance"-Schauspielerin Julia Stiles ähnlich sehen würde. Wow, da würden sogar wir zustimmen! 🙅

Ein ganz besonders aufmerksamer Fan postete dieses Bild von zwei weiteren Statuen der frisch gebackenen Mama von Rumi und Sir Carter mit der Bildunterschrift "Theory: Beyoncés Wax Figures have never seen Beyoncé" (zu Deutsch: "Theorie: Beyoncés Wachsfiguren haben Beyoncé noch nie gesehen."

Madame Tussauds macht es bei Kylie Jenner richtig 👏

 

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

 

 

Ein Beitrag geteilt von Bethany x (@bethanycoxon) am

Dass das für seine Prominachbildungen bekannte Haus auch richtig liegen kann und eine detailgetreute Puppe eines Promis herstellen kann, bewiesen sie bei Kylie Jenner. Als der Reality-Star seinen Zwilling in der Hollywood-Niederlassung begutachten wollte, fand sie eine sexy Kylie aus Wachs vor – nachgestellt am Beispiel ihres Stylings zur Met Gala im vergangenen Jahr. Wir glauben, dass das sündhaft teure Balmain-Kleid nach dem Launch der Figur noch durch etwas kostengünstigeres aber nicht weniger glänzendes ersetzt wird, nicht dass ein Fan noch seinen Starbucks-Kaffee darauf verschüttet! Aber hier sieht man, wie nah am Original so ein Kunstwerk liegen kann: Die nicht ganz natürlichen Lippen, die typischen Instagram-Augenbrauen (vorne heller und verblendet) und selbst den perfekt platzierten Highlighter haben die Künstler richtig gesetzt. Die Lipkit-Erfinderin schrieb unter ihr Bild bei Instagram, dass sie die unechte Kylie ihre Familie hat per FaceTime anrufen lassen und alle seien drauf reingefallen. Das wäre Beyoncé sicherlich nicht so ergangen – der arme JAY-Z und die kleine Blue Ivy hätten sich sicher mächtig erschreckt! 

Vielleicht haben die Mitarbeiter aus Hollywood ja Zeit nach New York zu fliegen und aus Julia Stiles im Glitzersuit die sexy Beyoncé zu machen, die wir kennen und lieben! 💁

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!

Themen
Wachsfigur