Hot Stories

Vergewaltigungsvorwurf: Jetzt ermittelt die Polizei gegen Rapper Nelly

Von Jenny am Montag, 9. Oktober 2017 um 10:06 Uhr

Am vergangenen Wochenende wurde der Rapper Nelly im Bundesstaat Washington festgenommen, die vermeintliche Straftat: Vergewaltigung! Wir haben alle Infos für euch…

Es war die Schocknachricht des Wochenendes: Wie das Onlineportal TMZ berichtete, soll der Rapper Nelly, der mit bürgerlichem Namen Cornell Iral Haynes Jr. heißt, am vergangenen Freitagabend nach einer Party zu seinem Tourbus zurückgekehrt sein und dort einen Fan zu ungeschütztem Sex gezwungen haben. Obwohl die Frau den 42-Jährigen verdeutlichte, dass sie keinen sexuellen Kontakt mit ihm haben möchte, soll der Rapper nicht aufgehört haben, sie zu bedrängen. Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung habe der Musiker dem Opfer sogar Geld angeboten, das die Frau aus Seattle jedoch ablehnte, sodass er sie mit den Worten: "Du musst gehen" und 100 Dollar als Bezahlung aus dem Tourbus warf.

© Getty Images

Rapper Nelly: Ist er der Täter oder das Opfer? 😱

Die 21-Jährige war zuvor in einem Club in Washington unterwegs gewesen und hatte dort an einem Tisch mit ihren Freundinnen gefeiert. Anschließend sei sie zu einer After-Party des Rappers eingeladen worden, der zuvor mit dem Country-Duo Florida Georgia Line einen Gig in Auburn spielte und zuletzt von Nellys Crew zu seinem Tourbus gebracht wurden. Die Amerikanerin wählte nach der vermeintlichen Tat sofort den Notruf, woraufhin man den "Hot in Here"-Interpret festnahm und er im örtlichen Gefängnis der Kleinstadt in Untersuchungshaft kam. In einem offiziellen Statement von Nellys Anwalt heißt es: "Unsere Untersuchungen beweisen eindeutig, dass diese Anschuldigungen jeglicher Glaubwürdigkeit entbehren und durch Gier und Rachsucht motiviert sind", weiter gibt er zu verstehen: "Sie ist eine Person die gefährliche und betrügerische Anschuldigen macht, um ihre eigenen Ziele zu erreichen."

Nelly: "Ich bin komplett unschuldig"

Auch der Grammy-Gewinner selbst nahm via Twitter zu den Geschehnissen Stellung, nachdem er am Samstag auch schon wieder das Gefängnis verlassen durfte. In einem Tweet, den er kurz nach seiner Freilassung veröffentlichte, heißt es: "Ich bin komplett unschuldig. Ich bin mir sicher, dass sobald die Fakten auf dem Tisch liegen, sehr schnell klar sein wird, dass ich das Opfer von falschen Anschuldigungen bin." Außerdem stellte der Rapper klar, dass er nicht aufgrund der Zahlung einer Kaution freigekommen sei, denn die wäre nur fällig geworden, wenn der "Dilemma"-Sänger für das vermeintliche Vergehen angeklagt worden wäre. Die weiteren Konzerte, die Nelly gemeinsam mit Florida Georgia Line in der nächsten Zeit geplant hatte, wurden bereits abgesagt. Momentan ist noch unklar, wann der Texaner vor Gericht gestellt wird. Nach den Pleitegerüchten scheint die schlechte Presse, um den Kumpel von Tyga, aber noch lange kein Ende zu finden.

 

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.

Themen