Hot Stories

Warum ihr euch dieses neue Model vormerken solltet!

Von GRAZIA am Freitag, 4. August 2017 um 18:12 Uhr

Wir haben mit einem der angesagtesten Newcomerin-Models ein Interview geführt und von ihren Statements sind wir mehr als begeistert...

Topmodel Mamé bei der Eröffnungsfeier der neuen Produktionsstätte in Thailand. Hier werden die Schmuckstücke handgefertigt. Zeig her deine Muskeln: Topmodel Mamé Adjei steht für Frauenpower und Stil. Hier in der aktuellen Mamé Adjei bei der Eröffnung der Produktionsstätte im thailändischen Lamphun

Wer das Model Mame Adjei als Kampagnengesicht bucht, holt sich nur eine der schönsten Frauen Amerikas, sondern auch Attitüde, Stil und eine ordentliche Portion Haltung mit ins Boot. Das ghanaisch-amerikanische Model wurde 2015 zur Miss Maryland gekürt und schaffte 2016 Ihren großen Durchbruch bei "America’s Next Topmodel". Neben Ihrer Karriere als Model und Influencer studiert Mamé Politik und Wirtschaft und engagiert sich für die Rechte von jungen Frauen an Mädchenschulen ein. Kein Wunder, dass sich das Schmucklabel Pandora, das Model als Kampagnengesicht angelte, schließlich steht die aktuelle "Do-Kampagne" ganz im Zeichen der Power-Frauen.Wir haben Mamé zum Stil-Interview getroffen…

Was bedeutet ihnen Frauenpower?

Wenn ich an starke Frauen denke, dann fällt mir sofort meine Mutter ein. Sie hat mich immer unterstützt und mich ermutigt Politik und Wirtschaft zu studieren. Klar, ich bin Model, aber ich will nicht nur das hübsche Gesicht sein. Ich meinen Erfolg und Einfluss nutzen, junge Frauen zu unterstützen. Frauen können erreichen was sie wollen. Man muss nur fest an sich glauben.

Das Topmodell Tyra Banks gehört zu Ihren Mentoren. Was haben Sie von Ihr gelernt?

Ich weiß nicht, wie sie es macht, aber Ihr Tag muss mehr als nur 24 Stunden haben! Sie hat einen Job, schmeißt den Haushalt, hat Kinder, ein Unternehmen. Von Ihr weiß ich, dass Selbstvertrauen das wichtigste Werkzeug im Leben ist.

Aktuell sind Sie das Gesicht der „Do“-Kampagne von Pandora. Mit welchen drei Worten würden Sie die Kampagne beschreiben?

Stärke, Schönheit und Weiblichkeit.

Wie ist es für Pandora zu arbeiten?

Das Shooting war traumhaft. Und warum ich unbedingt bei der Do Kampagne dabei sein wollte? Weil es mehr als nur um Schmuck geht. Es geht darum, dass Frauen sich einsetzen, für alles, was ihnen wichtig ist: für Familie, für Freunde für Überzeugungen. Das finde ich sehr inspirierend. Ich will auf den Bildern zeigen, dass ich eine Powerfrau bin - deshalb zeige ich auch meine Muskeln (lacht).

Wenn Sie Frauen eine Message mitgeben würden, was würden Sie sagen?

Glaubt immer an euch und gestaltet euch das Leben, das Ihr wollt. Lasst euch von niemandem etwas erzählen.

Was bedeutet Ihnen Schmuck?

Schmuck bedeutet "erwachsen" zu sein. Jetzt kann ich mir etwas Schönes leisten. Das macht mich unabhängig. Es ist wichtig, das man für etwas steht. Die Frauen, die bei Pandora arbeiten, halten zusammen wie unter Schwestern. Hinter dem Unternehmen steht auch eine Haltung, das war mir wichtig.

Welches Schmuckstück aus der Kollektion ist Ihr Favorit?

Ich liebe die Ohrringe und überhaupt alles mit den Blumen-Details. Passen einfach zu jedem Outfit!

Apropos Outfit - wie würden Sie Ihren Look beschreiben?

Oh, ich bin sehr einfach: T-Shirt und Jeans. Das ist mein Ding. Ich muss mich eben wohlfühlen. Wenn man so "basic" rumläuft wie ich, ist es perfekt den Look mit Schmuck aufzupimpen.

Was würden Sie niemals tragen?

Oh, diese riesigen Daunenjacken. Darauf fahren alle ab, gerade wenn die neue Saison startet. Das sieht aber leider nur an Rihanna gut aus.

Was würden Sie Rihanna sagen, wenn Sie sie jemals treffen würden?

"Ich liebe dich! Danke, dass du mich jeden Tag inspirierst!" Wir sollten alle Rihanna zum Vorbild haben, denn sie ist so unerschrocken und selbstbewusst. Zwei Eigenschaften, die unglaublich wichtig sind. Ich kann den Tag kaum erwarten, sie irgendwann zu treffen.

Wie shoppen Sie?

Nur online! Ich kann nicht durch die Boutiquen gehen. Das ist immer so anstrengend und ich bin ein Schnäppchenjäger, ich geb’s zu!

Was ist das teuerste Teil?

Ehrlich gesagt besitze ich keine teuren Sachen. Eine Freundin meinte letztens zu mir: "Oh, diese Louboutins kosten nur 700 Dollar!" Da bin ich fast vom Stuhl gefallen. Das ist eine Monatsmiete! Okay, manchmal ist Qualität teuer, aber ich würde niemals in etwas investieren, nur weil ein großes Logo draufsteht.