Hot Stories

What? DESHALB boykottiert Twitter-Queen Chrissy Teigen die Plattform

Von Linnea am Montag, 16. Oktober 2017 um 11:35 Uhr

Chrissy Teigen ohne Twitter-Account? Für uns kaum vorstellbar! Trotzdem verzichtete John Legends Ehefrau jetzt für 24 Stunden auf den Nachrichtendienst – aus einem wichtigen Grund…

Wenn wir Chrissy Teigen für eines regelmäßig feiern, dann für ihre Selbstdarstellung auf Twitter! Sie nutzt die Plattform, um ihren Fans lustige Einblicke in ihr Leben zu geben, sich Hilfe von anderen Usern zu holen oder US-Präsident Donald Trump zu kritisieren, und das sogar so weit, dass er das ehemalige Model blockierte. Trotzdem, oder vielleicht gerade wegen ihrer Popularität, schloss sich die Wifey von John Legend am vergangenen Freitag einem Boykott des Social Media Kanals an – und das aus einem ganz besonderen Grund!

#WomenBoykottTwitter: Das steckt hinter dem stillen Protest

In den vergangenen Tagen wurde unter den Hollywood-Stars auf Twitter vor allem ein Vorfall kommentiert: Der Sex-Skandal um Film-Mogul Harvey Weinstein. Er soll gleich mehrere Schauspielerinnen sexuell belästigt haben – und das über Jahrzehnte hinweg. Nachdem diverse Zeitungen über das Verhalten des Produzenten berichtet hatten, äußerten sich nach und nach einige Darstellerinnen, die ihn ebenfalls beschuldigten – unter ihnen auch Rose McGowan. Sie postete gleich mehrere Tweets über ihre Erlebnisse und – man glaubt es kaum – wurde für die angebliche Veröffentlichung einer Telefonnummer von Twitter ausgeschlossen. Die Suspendierung, die einige Stunden andauerte, nahmen zahlreiche Celebrities, darunter die Schauspielerin selbst, und viele User dem Social Media Kanal als Aktion übel, Frauen zum Schweigen bringen zu wollen, während Männer sagen und vor allem tun dürften, wo immer ihnen nach sei.

 

TWITTER HAS SUSPENDED ME. THERE ARE POWERFUL FORCES AT WORK. BE MY VOICE. #ROSEARMY #whywomendontreport

Ein Beitrag geteilt von Rose McGowan (@rosemcgowan) am

Mit einem Kommentar à la "Was ist, wenn wir Frauen Twitter für eine Woche boykottieren? Oder einen Tag?" und dem eigens kreierten Hashtag #WomenBoycottTwitter, rief eine Userin die Aktion der Boykottierung ins Leben, nachdem Rose via Instagram die Botschaft: "Twitter hat mich gesperrt. Da sind mächtige Kräfte am Werk. Seid meine Stimme" verbreitet hatte. Natürlich ermutigte Chrissy Teigen ihre Follower sofort zum Mitmachen: "Ladies. Lasst uns das tun. #WomenBoycottTwitter. Nicht aus Hass, sondern weil ich diese Plattform liebe und weiß, dass sie es besser kann. Morgen. Checkt nicht heimlich eure Timeline, macht keine Tweets, klickt nicht ins Quadrat mit dem blauen Vogel. Sie müssen sehen, dass wir etwas bedeuten. Ich boykottiere aus vielen Gründen. Um mit allen Opfern von sexuellen Angriffen, Bedrohungen und Misshandlungen online zu stehen (…)." Dafür lieben wir die 31-Jährige!

Und auch andere Celebrities nahmen sich ein Beispiel an der Wifey von John Legend und teilten den geplanten Boykott auf ihren Accounts, um möglichst viele Fans zu erreichen. Während Schauspielerin Alyssa Milano die Worte mitteilte: "Morgen wird der erste Tag seit 10 Jahren sein, an dem ich nicht tweete. Schließt euch mir an.", erklärte ihre Kollegin Sarah Paulson schlichtweg: "Ich stehe mit die. Und dir. Und dir. Und dir. Frieden." und sogar Thor-Darsteller Mark Ruffalo schloss sich den Ladies an: "Morgen werde ich den Frauen folgen. #WomenBoycottTwitter" Dazu müssen wir nichts mehr sagen, oder? We LOVE!

 

 

Insgeheim hoffen wir natürlich trotzdem, dass Chrissy uns schnell wieder mit Updates auf Twitter versorgen wird, denn oft geht es ja doch eher um das, was gesagt wird, statt um das, was verschwiegen wird… 🤔

Von GRAZIA bekommst du nie genug? Mode, Stars & Stories liefern wir frei Haus. Du musst nur deine Emails checken… 💁🏼