Hot Stories

#prayforparis – Ein Hashtag für die Anteilnahme

Von laura.sodano am Samstag, 14. November 2015 um 11:35 Uhr
Die Anschläge, die gestern Nacht Paris erschüttert haben, schockieren die ganze Welt. Im Netz zeigt eine riesige Solidaritätswelle die große Anteilnahme an den Geschehnissen!

Nach den Anschlägen, bei der letzte Nacht an verschiedenen Orten in Paris wahrscheinlich mindestens 120 Menschen gestorben sind, steht die Welt unter Schock. Vor allem im Netz gab es – ähnlich wie nach dem Angriff auf die Redaktion des Satire-Magazins Charlie Hebdo – binnen kürzester Zeit eine riesige Social-Media-Solidaritätswelle. Unter dem Hashtag #prayforparis nehmen Promis, Blogger, Politiker und viele andere Anteil an den Geschehnissen in Paris.

So twitterte zum Beispiel Katy Perry (31), wie auch viele andere Stars:

Und Leandra von Man Repeller postete nach den Ereignissen so treffend auf Instagram:

 

Auch U.S.-Präsident Barack Obama meldete sich kurz nach den Geschehnissen offiziell zu Wort und machte klar, dass diese Angriffe sich längst nicht nur gegen Paris und Frankreich richten, sondern gegen unser grundlegendes Verständnis von Menschlichkeit. Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich „tief erschüttert“ und ebenso bestürzt, wie die deutsche Nationalmannschaft, die gestern Abend ein Fußballspiel in Paris hatten.

Vor allem ein Bild ist inzwischen zum Symbol für die Anteilnahme geworden. Es zeigt den Eiffelturm in der Mitte des bekannten Peace-Zeichens.

Auch wir sind geschockt. #prayforparis
Themen
#prayforparis,
Attentate,
Anteilnahme,