Hot Stories

Prinz Harry: Peinliche Blamage aufgedeckt

Von Jenny am Donnerstag, 15. April 2021 um 12:08 Uhr

Der Rücktritt von den Pflichten als britischer Royal hat für Prinz Harry Folgen. Vor einer peinlichen Blamage, die damit in Zusammenhang gestanden hätte, bewahrte ihn nun die Queen höchstpersönlich. Wir klären auf!

Für die britischen Royals ist es eine besonders schwere Zeit. Gerade erst musste die Familie den Tod von ihrem geliebten Prinz Philip verkraften, welcher am kommenden Samstag im Zuge einer Trauerfeier in der St. Georges-Kapelle auf Schloss Windsor beigesetzt wird. Für diesen traurigen Anlass kehrt Prinz Harry erstmals seit dem "Megxit" nach Großbritannien zu seiner Familie zurück. Trotz angespannter Verhältnisse, die dem Skandal-Interview von seiner Ehefrau Meghan Markle und ihm geschuldet sind, will der Brite natürlich nun bei seinen Liebsten sein. Und um am Samstag bei der Beerdigung einer peinlichen Blamage zu entgehen, änderte Queen Elizabeth II. höchstpersönlich den Dresscode für den Abschied von Prinz Philip.

Hier findet ihr weitere Themen: 

Prinz Harry: Diese peinliche Blamage drohte

Dass Prinz Harry sich in dem vergangenen Jahr von seiner Familie entfernte und ein neues Leben mit seiner Ehefrau Meghan und ihrem gemeinsamen Sohn Archie in den USA anstrebte, ist wohl kaum jemandem entgangen. Am kommenden Samstag bei der Trauerfeier seines Großvaters deshalb offensichtlich als Außenseiter dazustehen, ist für den 36-Jährige dennoch nicht angedacht. Denn die Tatsache, dass Harry, der sich sämtlicher royaler Pflichten und Titel entzog, nicht mehr länger Generalkapitän der Royal Marine ist, würde normalerweise dazu führen, dass der verlorene Prinz als einziger bei der Beerdigung keine Militäruniform hätte anziehen dürfen. Für die Queen eine peinliche Blamage, der sie zu entkommen weiß: Laut der Daily Mail entschied die Königin Elizabeth kurzerhand nämlich, dass niemand eine Militäruniform tragen dürfe. Wir können uns vorstellen, dass sie diese Entscheidung im Sinne der Familie traf, denn laut einer Quelle, die sich gegenüber dem Mirror äußerte, wolle man die Streitigkeiten an einem anderen Tag verhandeln. "Jetzt geht es darum, dem Herzog den Abschied zu geben, den er verdient, umgeben von seiner Familie", erklärte der Insider. 🙏🏼

© Getty Images

Diese News solltet ihr nicht verpassen: 

Themen