Hot Stories

Prinz Harry und Meghan Markle: Planänderung im Oprah-Interview

Von Julika am Freitag, 27. August 2021 um 10:33 Uhr

Das Buch "Finding Freedom" über Prinz Harry und Herzogin Meghan schlägt seit Monaten Wellen. Jetzt enthüllen die Autoren eine mögliche Planänderung der Sussex' im Oprah-Interview... 

Das Oprah-Interview war eines der einschneidendsten Enthüllungen der britischen Royals in der jüngeren Geschichte. Zwar ist die Ausstrahlung des intimen Gespräches zwischen Herzogin Meghan, Prinz Harry und Talk-Show-Legende Oprah Winfrey mittlerweile rund fünf Monate her, dennoch sind die Aussagen nach wie vor Thema. Nicht zuletzt, weil die Neuauflage der Sussex-Biografie "Finding Freedom" von Omid Scobie und Carolyn Durand aktuell so einige Details über das Leben von Harry und Meghan enthüllt, die so bislang unbekannt blieben. So sollen die beiden Autoren Informationen darüber haben, dass Harry und Meghan im Oprah-Interview viel mehr preisgeben wollten, als sie letztendlich taten. Insbesondere eine pikante Aussage hätte im Ursprungsplan des Interviews deutlich mehr Tiefgang bekommen sollen...

Das sind die besten Amazon-Deals des Tages: 

Diese Information wollten die Sussex enthüllen

Eine der brisantesten Aussagen der Royals damals: Gewisse Familienmitglieder hätten bereits vor der Geburt des kleinen Archie über dessen potenzielle Hautfarbe diskutiert. Einen Namen nannte das Paar damals allerdings nicht. Wie die "Daily Mail" nun auf Basis eines neuen Kapitels in "Finding Freedom" berichtet, soll der Plan jedoch ein anderer gewesen sein. Demnach hätten Harry und Meghan "erwogen den Rassisten aus dem Königshaus zu benennen, der nach Archies Hautfarbe fragte". In der aktualisierten Version von Omid Scobie und Carolyn Durand, die dem Sussex-Paar sehr nahestehen sollen, heißt es weiter: Meghan erklärte Oprah Winfrey jedoch letztendlich, dass die Offenlegung der Identität der Person "sehr schädlich für sie" wäre – und verweigerte dann eine identifizierende Beschreibung im letztlich ausgestrahlten Interview. Dieses hätte höchstwahrscheinlich nicht nur dem Familienmitglied den Dolchstoß versetzt, sondern auch der Beziehung zwischen Harry und seiner Familie.

©Getty Images

Diese News könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.