Hot Stories

Prinz Philip: Seine letzte Warnung

Von Hannah am Dienstag, 13. April 2021 um 10:04 Uhr

Das britische Königshaus trauert um ihren geliebten Prinz Philip. Nun kam heraus, dass er zwei bestimmte Familienmitglieder gewarnt hat und wir erklären dir jetzt, worum es dabei ging…

Am Freitagmorgen verstarb Prinz Philip im Alter von 99 Jahren und die Royals sind in tiefer Trauer. Er stand ein Leben lang eng an der Seite der Queen und durchlebte mit ihr Höhen sowie Tiefen, ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen. Queen Elizabeth II. befindet sich aktuell in einer achttägigen Trauerzeit, in der die Monarchin keine Termine wahrnimmt und sich aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Bereits am 17. April findet die Beerdigung statt, wofür Prinz Harry aus den USA anreiste, um seinen Großvater zu verabschieden. Nun äußerte sich ein enger Freund des Verstorbenen und schilderte, wie Prinz Philip zu dem bekannten Oprah-Interview und den Entscheidungen seines Enkelsohnes stand. Dabei kam ans Licht, dass der Duke of Edinburgh Meghan und Harry sogar noch vor bestimmten Aussagen gewarnt hat. Wir klären auf...

Diese News zu den "Royals" darfst du nicht verpassen:

Davor warnte Prinz Philip Meghan und Harry vor seinem Tod

Der Biograf Gyles Brandreth gilt als enger Vertrauter von Prinz Philip und schrieb ein Buch mit dem Titel "Philip and Elizabeth: Portrait of a Marriage". Nun erzählte er in einem Interview mit der britischen Boulevardzeitung "Daily Mail“ von Prinz Philips Standpunkt zu den Familienstreitigkeiten. "Ich weiß, dass er Meghans und Harrys Interview mit Oprah Winfrey für Wahnsinn gehalten hat und das er glaubte, dass nichts Gutes dabei herauskommen werde", schilderte Gyles Brandreth und erklärte weiter, dass der Ehemann der Queen sich Sorgen um seinen Enkelsohn machte. Noch vor dem berühmten Oprah-Interview ahnte der Prinz, was passieren würde und warnte Meghan und Harry davor, private Probleme in den Medien zu besprechen. Er wollte die Differenzen intern besprechen und gemeinsam eine Lösung finden. Diese Warnung war jedoch erfolglos, denn das royale Ehepaar setzte sich über die Worte von Prinz Philip hinweg. Dennoch war er Harry nicht böse und unterstützte ihn darin, sein eigenes Ding zu machen und war der Meinung, dass Menschen ihr Leben so führen sollen, wie sie es selbst für richtig halten. "Dass das Interview von Meghan und Harry ausgestrahlt wurde, während er im Krankenhaus war, hat ihn nicht gestört", bestätigte der Biograf. Wie die Situation im britischen Königshaus wäre, wenn Harry und Meghan auf den Rat des Prinzen gehört hätten, werden wir wohl nie erfahren...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Themen
Warnung