Hot Stories

Prinz Philip: Todesursache steht fest

Von Julika am Mittwoch, 5. Mai 2021 um 10:24 Uhr

Vor rund einem Monat, am 9. April 2021, ist der Ehemann der Queen verstorben. Nun wurde die Todesursache von Prinz Philip offiziell bekannt gegeben...

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, braucht wohl jedes Familienmitglied seine Zeit, um die genaue Ursache des Todes mit der Außenwelt zu teilen. Bei Queen Elizabeth II. hat es rund einen Monat gedauert, doch nun steht Prinz Philips Todesursache offiziell fest. Nachdem der Ehemann der Queen am 9. April auf Schloss Windsor verstarb und von zahlreichen Royal Fans weltweit auf seinem letzten Weg in die Grabkammer der George's Chapel begleitet wurde, war die genaue Todesursache des 99-Jährigen bisher jedoch nicht bekannt. In der Zeit vor seinem Tod musste er aufgrund einer Infektion im Krankenhaus behandelt werden und sich sogar einem Eingriff am Herzen unterziehen. Öffentlich gab der Buckingham Palace am 9. April an, der Monarch sei "friedlich eingeschlafen". Nun, knapp einen Monat nach seinem Tod, veröffentlichte das britische Königshaus die Sterbeurkunde des 99-Jährigen und die gibt Aufschluss darüber, woran Prinz Philip wirklich verstarb…

Hier findest du weitere Royal-News:

Das ist die offizielle Todesursache von Prinz Philip 

Wie aus der offiziellen Sterbeurkunde des Buckingham Palace, die der Daily Mail vorliegt, hervorgeht, verstarb der Ehemann der Queen nicht, wie vielleicht zu erwarten, an den Folgen seiner noch kurz vor dem Tod durchgeführten Herz-Op, sondern an Altersschwäche. Somit wurden jegliche Krankheiten oder Verletzungen als Ursachen seines Todes von Sir Huw Thomas, dem Leiter der medizinischen Abteilung des königlichen Haushaltes, ausgeschlossen. Der chirurgische Eingriff wurde in keinerlei Verbindung zu seinem Ableben gestellt. Offiziell registriert wurde Prinz Philips Tod übrigens erst vier Tage später. Am 13. April verzeichnete sein Privatsekretär Brigadier Archie Miller-Bakewell, dass "seine königliche Hoheit der Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, früher bekannt als Prinz Philippos von Griechenland, und Dänemark, früher bekannt als Philip Mountbatten" verstorben sei. Wahrscheinlich eine gute Möglichkeit für die Queen, die nach dem Tod ihres Mannes sehr gelitten haben soll, den Verlust ihres geliebten Ehemannes in Ruhe zu verkraften.

©Getty Images

Diese Artikel darfst du ebenfalls nicht verpassen: