Hot Stories

Prinz William und Herzogin Kate: Große Sorgen

Von Sophia am Dienstag, 3. August 2021 um 10:46 Uhr

Prinz William und Herzogin Kate machen sich Sorgen um ihren ältesten Sohn George – und das nicht ohne Grund. Hier lüften wir alle Details zu den Insider-Infos.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍 

Prinz William und seine Ehefrau Herzogin Kate machen sich Sorgen um die Zukunft ihrer drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis. Besonders besorgt sind sie um ihren ältesten Sohn George, der nach seinem Vater und seinem Großvater Charles an dritter Stelle in der Reihe der britischen Thronfolge steht. Der Mini-Royal wurde am 22. Juli acht Jahre alt – und mit jedem Lebensjahr wächst auch das öffentliche Interesse an dem jungen Mitglied des britischen Königshauses. Ein Palast-Insider berichtet, dass es seinen Eltern, dem Herzog und der Herzogin von Cambridge, jetzt besonders wichtig ist, die Privatsphäre ihrer Kinder vor der Presse und den sozialen Medien zu schützen. Hier verraten wir euch, welche intimen Details die Insider-Quelle gegenüber dem US-amerikanischen Magazin "US Weekly" preisgab.

Das sind die bestes tagesaktuellen Angebote auf Amazon:

Prinz William und Herzogin Kate: Sorgen wegen Social Media

Prinz George ist das älteste Kind des Paares und zukünftiger Thronsteiger. Trotz seines jungen Alters hat der junge Royal bereits mit den kritischen Blicken der Presse und Social Media zu kämpfen, was seinen Eltern große Sorgen bereitet. "Natürlich sind William und Kate nervös, was die Zukunft für George bereithält und die Welt in der er heranwächst. Er wächst in einer anderen Ära auf, als seine Eltern und seither haben sich die Zeiten geändert. Als William und Kate Kinder waren, gab es kein Social Media oder Bullys, die im Internet aktiv sind", berichtet eine anonyme Quelle gegenüber US Weekly. Um die Privatsphäre ihrer Kinder zu schützen, haben der Duke und die Duchess ihren Erziehungsstil angepasst. "Die Cambridges halten es für notwendig, George, Charlotte und Louis vor dem öffentlichen Druck und Rampenlicht zu schützen und sind vorsichtig geworden, was die offiziellen Auftritte der Kinder angeht", erklärt der Palast-Insider. "Kate und William sind sehr wählerisch bei den Veranstaltungen, zu denen sie Prinz George mitnehmen". Doch eins steht fest: Für immer werden sie den jungen Prinz nicht von den sozialen Netzwerken fernhalten können.

Diese News-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.