Hot Stories

Prinzessin Diana: Neue Infos zu ihrem dramatischen Tod

Von Hannah am Dienstag, 31. August 2021 um 11:37 Uhr

Vor genau 24 Jahren verstarb Prinzessin Diana bei einem schweren Autounfall in Paris und ließ ihre zwei Söhne William und Harry zurück. Nun wurden neue schockierende Details über den Waagen enthüllt, über die wir dich nun aufklären...

Heute vor 24 Jahren, am  31. August 1997, kam Lady Diana mit gerade einmal 36 Jahren bei einem tragischen Autounfall, nachdem sie ins Hôpital de la Salpêtrière in Paris eingeliefert wurde, ums Leben und versetzte die Welt in einen Schock. Die Prinzessin und Fürstin von Wales wäre zwar nie Queen of England geworden, doch sie gilt schon immer bei ihren Fans als "Königin der Herzen". Ein Verlust, der ihre geliebten Söhne Prinz William und Prinz Harry stark geprägt hat und mit dem sie nur schwer abschließen können, zumal seit dem Todestag die Medien sowie die britische Königsfamilie selbst spekuliert, wer die Schuld am Tod der beliebten Prinzessin trägt. Details zu dem genauen Ablauf des Unfalls waren bisher nur wenige bekannt, doch nun kamen Infos über das Auto, in dem Lady Di ihren Unfall hatte, ans Licht. Wir klären auf...

Das sind die besten Amazon-Angebote des Tages:

Prinzessin Diana: Neue Details zu dem Unfallauto enthüllt

Der tragische Autounfall von Diana und ihren Liebhaber Dodi Al-Fayed vor genau 24 Jahren geschah in einer Mercedes-S280-Limousine und genau über dieses Auto wurden nun bisher verborgene Details enthüllt: Die Limousine war im Dezember 1994, also zweieinhalb Jahr vor Dianas und Dodis Tod, bereits in einen schweren Unfall verwickelt. Das Fahrzeug, welches damals im Besitz eines PR-Beraters war, soll von einem Häftling auf seinem Freigang gestohlen worden sein und genau dabei kam es zu einem schweren Crash, bei dem das Gefährt sogar einen Totalschaden erlitt, weshalb es unwiderruflich aus dem Verkehr gezogen werden müssen, was eben nicht geschah und nun für Trubel sorgt, schließlich wurde die Limousine weiterverkauft an einen Pariser Limousinen-Dienst, der für das Nobelhotel "Ritz" arbeitete. Ein bedeutender Fakt, der die Diskussionen rund um die Frage, wer Schuld an dem Unfall und somit dem Tod von Lady Di ist, erneut anregt.

Weitere News gibt es hier:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.