Hot Stories

Richemont kauft Net-a-Porter

Von GRAZIA am Mittwoch, 7. April 2010 um 13:38 Uhr

Nun ist es offiziell: Der Luxuskonzern Richemont hat einen dicken Fang gemacht. In Zukunft will die Güter-Holding das britische Online-Modehaus Net-a-Porter übernehmen.

Die Offerte Richmonts liegt bei umgerechnet 396 Millionen Euro. Zudem besitzt die Schweizer Gesellschaft bereits ein Drittel der Anteile des Web-Portals. Mit dem Kauf würden sie auf über 80 Prozent kommen. Zu Richemont gehören bereits Marken wie Dunhill, Chloé oder aber auch Montblanc.

Und auch Net-a-Porter-Gründerin Natalie Massenet gibt dem Unternehmen Richemont Rückendeckung. Die 44-Jährige soll auch in Zukunft Frauen weltweit kleiden und somit das Unternehmen weiterhin leiten. Net-a-Porter vertreibt über 300 Modemarken und macht jährlich einen Umsatz von ca. 120 Millionen Pfund. Wir können also erleichtert durchatmen: Net-a-Porter befindet sich in den besten Händen!

Themen
Natalie Massenet,
Richemont