Hot Stories

Rihanna gewinnt Klage gegen Topshop

Von GRAZIA am Freitag, 2. August 2013 um 10:29 Uhr

Es ist ein großer Triumph für Rihanna (25). Nachdem die Sängerin vor einigen Monaten die Modekette Topshop verklagte, verlässt sie den Gerichtssaal nun als Siegerin.

Sie wollte ein Statement setzten und sich wehren. Als Topshop ungefragt T-Shirts mit dem Gesicht der Sängerin drucken ließ, wurde es Rihanna zu bunt.

Ende Mai entschied sie sich, das britische Modehaus zu verklagen. Zuvor haben Rihanna und ihr Management das Unternehmen mehrere Male gebeten, den Verkauf der Shirts einzustellen. Die kurze Antwort darauf: „Wir machen, was wir wollen“.

Was zu viel ist, ist zu viel, dachte sich die 25-Jährige und griff kurzerhand zu härteren Mitteln. Jetzt entschied der Richter, dass Käufer getäuscht werden könnten, da sie wohlmöglich denken, der Verkauf sei von der Sängerin abgesegnet. Außerdem könnte das Shirt mit den üblichen Merchandise-Produkten verwechselt werden.

Als Entschädigung erhält der R'n'B Star rund 3,4 Millionen Euro - für Rihanna mit Sicherheit genug Geld, um den Erfolg ausgiebig zu feiern.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!