Hot Stories

Rihanna: Selbstbewusster ohne Kleider

Von GRAZIA am Montag, 26. März 2012 um 10:20 Uhr

Während andere Frauen, die sich in ihrem Körper unwohl fühlen, möglichst viele Kleider anziehen, um ihre Problemzonen zu kaschieren und zu verstecken, hat Rihanna eine ganz andere Strategie: Sie macht sich einfach nackig, wie sie jetzt einem amerikanischen Magazin verriet ...

Was ist die beste Therapie bei Ängsten? Manche behaupten, dass es hilft sich direkt und schonungslos mit ihnen zu konfrontieren. Eine Theorie, die Rihanna nur zu gerne in die Praxis umsetzt.

„Je weniger ich anzog, desto besser fühlte ich mich. Ich musste meiner Angst einfach ins Auge sehen. Man findet immer etwas am Körper, das man nicht mag“, erklärt die 24-jährige Sängerin gegenüber einem amerikanischen Fitness-Magazin.

Ist RiRis Textilfreiheit also in Wirklichkeit eine Therapiemaßnahme gegen mangelndes Körperbewusstsein? Das ist ma 'ne echte Überraschung! Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die super sexy Rihanna früher unsicher war? Also wir nicht! Doch das gehört ja jetzt auch der Vergangenheit an:

„Nach einer Weile, dachte ich mir: Was ist das Schlimmste, das passieren kann? Ich traute mich also immer mehr.“

Das konnten wir auch beobachten: Vom Mega-Ausschnitt bis zur Ultra-Hotpants – Rihannas Outfits überließen in letzter Zeit wenig der Fantasie.

Doch die Erklärung finden wir sympathisch – vielleicht sollten wir uns auch mal etwas mehr trauen. Es muss ja nicht gleich das volle Rihanna Bauch-Beine-Po- Programm sein ...

Hier haben wir nochmal Rihannas heißeste Looks im Überblick ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!