Hot Stories

Rihanna's Twitter-Trauer um ihre Großmutter

Von GRAZIA am Donnerstag, 12. Juli 2012 um 16:23 Uhr

Die Sängerin Rihanna ist völlig fertig. Vor einigen Tagen wurde ihre Oma beerdigt, die an Krebs gestorben ist. Rihanna litt schon in den letzten Wochen mit ihrer Großmutter und twitterte dies auch. Nach dem Tod ihrer geliebten Granny arteten die Posts in eine wahre Twitter-Flut aus.

Schon seit Monaten ist Rihanna mit ihren Nerven am Ende. Sie sah, wie es ihrer Oma „Dolly“ jeden Tag schlechter ging. Das teilte sie auch ihren Fans mit und twitterte Fotos des Leidens ihrer Großmutter. Twitter scheint ihr Trostspender zu sein, denn dort zeigt sie all ihre Trauer.

Auf Twitter postete Rihanna nun - nach dem Tod einer ihrer wichtigsten Bezugspersonen - dramatische Fotos von sich selbst. Auf den Bildern ist der Popstar ungeschminkt und verheult, man sieht ihr die Trauer richtig an. Sie raucht und trinkt, damit sie über den Verlust ihrer Oma besser hinwegkommt. Ob dies eine gute Idee ist?

Jetzt dreht sie völlig durch! Unter ein Foto von sich mit Bierflasche schreibt sie: „Ich musste einfach!!! Sorry Granny.“ Trinken gegen die Trauer? Das würde ihrer Oma, der einzigen Person die Rihanna zu Lebzeiten noch zur Raison rufen konnte, nicht gefallen.

Doch, es kommt noch schlimmer: Am Tag der Beerdigung tweetet sie ein Bild, auf dem steht, dass der Tag Dolly's „BEST PARTY“ sein wird. Geht’s noch? Das ist nicht nur makaber, sondern geschmacklos!

Der Tod eines geliebten Menschen ist immer schwer zu verkraften. Aber wir hoffen trotzdem, dass Rihanna bald wieder zu Vernunft kommt ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!