Hot Stories

RKI: Erschreckende Meldung

Von Jenny am Dienstag, 23. November 2021 um 09:24 Uhr

Das Infektionsgeschehen in Deutschland nimmt weiter rasant zu. Nun vermeldet das Robert Koch-Institut erneut einen Rekordwert der bundesweiten 7-Tage-Inzidenz, der erschreckend ist.

Zu Beginn des Jahres war die Hoffnung noch groß, dass die Corona-Pandemie bald überwunden sei und Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern mit deutlich weniger Verlusten der Bevölkerung die Krise überstehen würde. Auch ein Sommer, in dem sich die Corona-Fallzahlen sogar vielerorts abschwächten, stützte für viele dieses trügerische Bild. Experten wie SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach und RKI-Chef Lothar Wieler waren jedoch längst wegen des bevorstehenden Herbstes alarmiert, für den sie ein stark beschleunigtes Infektionsgeschehen prognostizierten. Angesichts der rasant steigenden Neuansteckungen sowie der zunehmenden 7-Tage-Inzidenz bewahrheitet sich nun ihre Vorhersage. Denn auch am heutigen Dienstagmorgen ist es ein erschreckender Rekordwert, den das Robert Koch-Institut in Bezug auf die 7-Tage-Inzidenz vermeldete.

Weitere Hot Stories:

Robert Koch-Institut meldet: 7-Tage-Inzidenz beträgt fast 400

Es sind unglaubliche Fallzahlen, die das Robert Koch-Institut nun seit Wochen täglich registriert. Immer wieder nehmen die Neuansteckungen deutlich im Vergleich zur Vorwoche zu und auch die bundesweite 7-Tage-Inzidenz unterliegt einer exponentiellen Steigung. Am heutigen Dienstagmorgen erhöht sich der Wert auf 399,8 Fälle pro 100.000 Einwohner, wie das RKI auf seinem Dashboard meldet. Noch vor einer Woche betrug dieser 312,4 und vor rund einem Monat 100,0. Einer deutlichen Zunahme unterliegen auch die neu gemeldeten positiven Tests, die die Gesundheitsämter dem RKI mit 45.326 Neuansteckungen übermittelten. Der Vergleich zur Woche: Damals waren es 32.048 neue Infektionen. Angesichts der hohen Corona-Fallzahlen ist auch der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, alarmiert und erklärte zuletzt auf einer Pressekonferenz: "Die Coronalage ist sehr besorgniserregend und momentan nicht unter Kontrolle. Wir machen uns große Sorgen." Über weitere Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden. 

© Getty Images

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: