Hot Stories

RKI: Überraschende Enthüllung über Geimpfte

Von Jenny am Donnerstag, 16. September 2021 um 16:36 Uhr

Das Impftempo in Deutschland ist deutlich verlangsamt. Nun enthüllte der "Spiegel" jedoch, dass Hunderttausende Impfungen dem Robert Koch-Institut (RKI) nicht gemeldet worden seien. 

Seit eineinhalb Jahren beschäftigt uns nun bereits die Corona-Pandemie in Deutschland, wobei das Infektionsgeschehen derzeit stabil bleibt und die Corona-Neuinfektionen sowie die Inzidenz, welche am heutigen Mittwochmorgen vom Robert Koch-Institut mit 77,9 vermeldet wurde, im Vergleich zum Vortag (81,1) und der Woche zuvor (82,7) sogar rückläufig sind. Währenddessen wirbt mitunter Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für ein weiteres Impfen und erinnerte am Rande des G20-Gipfels in Rom in der vergangenen Woche daran: "Jetzt im September entscheiden wir darüber, und zwar in Deutschland und Europa, wie sicher wir durch Herbst und Winter kommen". Wie der "Spiegel" enthüllte, könnte die Zahl der Impfungen allerdings deutlich höher sein als bislang angenommen und Hunderttausende verabreichte Vakzine dem RKI nicht gemeldet worden sein.

Hier findet ihr weitere spannende News:

RKI: Mehr als 350.000 Impfungen wurden nicht gemeldet

Es sind 62,7 Prozent der deutschen Bevölkerung, die nach Angaben des Robert Koch-Instituts den vollständigen Impfschutz erhielten und 66,9 Prozent, die mindestens eine Dosis verabreicht bekamen. Wie der "Spiegel" nun herausfand, ist die Zahl der Impfungen allerdings in Wirklichkeit deutlich höher als bisher angenommen. Dies geht nach Angaben des Nachrichtenmagazins aus Erhebungen der Kassenärztlichen Vereinigungen hervor. Insgesamt mehr als 350.000 verabreichte Dosen sollen demzufolge im zweiten Quartal nicht übermittelt worden sein. Da die Impfungen doppelt erfasst und sowohl dem RKI gemeldet wie auch in einer Abrechnungssoftware vermerkt werden, deckte man die Differenzen auf. Weshalb diese Unstimmigkeiten auftraten, versuchte ein Arzt gegenüber dem "Spiegel" zu erklären: "Wenn am Ende eines langen Praxistags noch schnell Zahlen von einem Notizzettel in ein Webformular getippt werden müssen, können schon mal Fehler passieren". Über weitere Entwicklungen und Zahlen der Infektionen, die das RKI veröffentlicht, halten wir euch auf dem Laufenden!

© Getty Images

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren: 

Themen