Hot Stories

RKI vermeldet negative Nachricht

Von Jenny am Donnerstag, 21. Oktober 2021 um 09:19 Uhr

Täglich informiert das Robert Koch-Institut über das Infektionsgeschehen und verkündete am heutigen Donnerstagmorgen eine negative Nachricht, da die 7-Tage-Inzidenz sprunghaft anstieg.

Nachdem wir bereits im vergangenen Jahr mit einem langen harten Winter mit vielen Einschränkungen, die der Corona-Pandemie geschuldet waren, zurechtkommen mussten, ließ schließlich die Impfkampagne auf eine Normalisierung der Krisensituation hoffen. Knapp zehn Monate nach der ersten verabreichten Spritze warnen Experten des Robert Koch-Instituts mit Blick auf die kalte Jahreszeit, in der sich wieder vermehrt in Innenräumen aufgehalten wird, erneut vor einem dramatischen Anstieg der Fallzahlen. Nun vermeldete das RKI am achten Tag infolge eine deutliche Zunahme der 7-Tage-Inzidenz, welche am heutigen Donnerstagmorgen laut des Dashboards des Instituts sogar sprunghaft anstieg.

Das sind die tagesaktuellen Amazon-Angebote:

RKI meldet: 7-Tage steigt sprunghaft auf 85,6

Es sind schlechte Nachrichten, die das RKI am Donnerstagmorgen auf seinem Dashboard preisgibt. Denn die bundesweite 7-Tage-Inzidenz verzeichnete einen starken Anstieg. Während der Wert am gestrigen Mittwoch noch bei 80,4 gelegen hatte, sind es nun 85,6 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner, die das Institut registrierte. Die Gesundheitsämter übermittelten dem RKI binnen 24 Stunden außerdem 16.077 neue Ansteckungen mit dem Virus. Vor rund einer Woche lag die Zahl der Neuinfektionen noch bei 12.382 Fällen. Bislang sind es insgesamt 4.417.708 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2, die das Robert Koch-Institut verzeichnete. Die Dunkelziffer wird deutlich höher geschätzt. Über weitere Entwicklungen halten wir euch natürlich auf dem Laufenden. 

© iStock/ Circle Creative Studio

Hier findet ihr weitere spannende News: 

Themen