Hot Stories

Robert-Koch-Institut: Diese aktuelle Corona-Meldung macht Hoffnung!

Von Julika am Freitag, 14. Mai 2021 um 10:27 Uhr

Das erste Mal seit März stimmen die Zahlen der Corona-Infizierten hoffnungsvoll. Bei welchem Wert die Sieben-Tage-Inzidenz nun liegt und was das für die kommenden Wochen bedeutet, liest du jetzt.

Schon seit einigen Tagen deutete sich die freudige Nachricht mit sinkenden Corona-Zahlen und fast ein Drittel (Teil-)Geimpften in Deutschland an: Die dritte Corona-Welle scheint tatsächlich gebrochen. Zum ersten Mal seit dem 20. März ist die bundesweite Sieben-Tage-Insizdenz wieder unter 100 und damit im zweistelligen Bereich. Nach Stand des Dashboards des Robert-Koch-Instituts von 04.57 Uhr lag der Wert am Freitag bei 96,5, am Vortag waren es laut RKI noch 103,6 Menschen pro 100.000 Einwohner und Woche, die sich mit dem Virus angesteckt hatten. Ein rapider Sprung, der die Hoffnung auf weitere Lockerungen, die im Rahmen der Corona-Notbremse an einen Inzidenzwert von unter 100 geknüpft waren, nun weiter befeuert. Können wir mit freien Urlaubsreisen, geöffneter Gastronomie und Kulturveranstaltungen im Sommer rechnen? Wir verraten dir, welche Möglichkeiten wir in den nächsten Wochen und Monaten bekommen könnten.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Das könnte sich mit dem Inzidenzwert unter 100 nun alles ändern

Sobald die Sieben-Tage-Inzidenz für fünf Tage in Folge bei einem Wert von unter 100 liegt – so wie es auch nun der Fall ist – müssen die schärferen Corona-Regeln der Bundesnotbremse nicht mehr greifen. Ab diesem Stadium der Corona-Zahlen können die Länder wieder eigenmächtig entscheiden, was erlaubt ist und was nicht. Vielerorts ist zu vermuten, dass die Bundesländer die Corona-Notbremse vollständig aushebeln, dementsprechend könnten Kontaktbeschränkungen und Shoppingverbote großzügig gelockert oder in Kombination mit einer vorliegenden Impfung ganz aufgehoben werden. So wurden in Brandenburg beispielsweise bereits am 11. Mai die Weichen für mögliche Öffnungen ab Pfingsten für Gaststätten und Tourismus im Freien gestellt. Flacht das Infektionsgeschehen weiter ab, so könnten die nächsten Öffnungsschritte "zum Beispiel Gastronomie, Kultur, Sport und Tourismus unter freiem Himmel betreffen", so Arne Braun, Sprecher des Landes. Weitere Länder könnten sich daran ein Beispiel nehmen und ebenfalls Außengastronomie und Sportstätten öffnen sowie den freien Tourismus in den nächsten Wochen nach und nach möglich machen. Wir sind gespannt, welche freudigen Nachrichten uns in den nächsten Tagen neben der sinkenden Inzidenz erreichen...

©Getty Images

Diese News darfst du nicht verpassen: