Hot Stories

Robert Koch-Institut: Diese Corona-Nachricht macht Mut

Von Jenny am Donnerstag, 20. Mai 2021 um 10:54 Uhr

Die Situation in der Corona-Pandemie scheint sich weiter zu entspannen. Wir klären auf, weshalb wir endlich Mut schöpfen können.

Seit über einem Jahr wird unser Alltag von der Corona-Pandemie begleitet, welche für Einschränkungen im sozialen und wirtschaftlichen Leben sorgt. Anders als noch vor einigen Wochen macht allerdings die fortschreitende Impfkampagne, die immer mehr an Fahrt aufnimmt, Hoffnung, dass die Situation eine baldige Besserung erfährt. Tagtäglich verfolgen wir deshalb auch die Fallzahlen, die das Robert Koch-Institut vermeldet. Am heutigen Donnerstagmorgen wurden 12.298 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. In der Vorwoche hatte dieser Wert noch bei 17.417 Fällen gelegen. Und auch die 7-Tage-Inzidenz, welche ein wichtiger Richtwert für weitere Lockerungen und die Rückkehr zum normalen Alltag ist, fällt weiter und könnte endlich Mut machen.

Diese Artikel solltet ihr nicht verpassen: 

Robert Koch-Institut: Bundesweite Inzidenz sinkt auf 68

Dass die Corona-Pandemie sich in Deutschland endlich entspannt, dafür gibt es gleich mehrere Anzeichen. Nicht nur verkündeten Experten längst, dass die dritte Welle erfolgreich gebrochen sei, auch erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn endlich, dass ab dem 7. Juni die Impfpriorisierung aufgehoben werde. Gleichzeitig sinkt die bundesweite 7-Tage-Inzidenz in Deutschland weiter und erreichte laut des Robert Koch-Instituts einen Wert von 68,0. Der Vergleich zum Vortag: Noch vor 24 Stunden lag die Inzidenz bei 72,8 und in der Vorwoche bei 103,6. Ein stetiger Abwärtstrend, welcher sich demnach weiter abzeichnet. Nichtsdestotrotz sollte allerdings nicht die Warnung des Verbandes Akkreditierter Labore in der Medizin (ALM) vernachlässigt werden. Dieser wies zuletzt auf weniger durchgeführte PCR-Tests hin, die sich zur Vorwoche um 160.000 Stück verringerten und demnach ein verzerrtes Bild des Infektionsgeschehens zeichnen könnten. Zurückzuführen sei die Abnahme der Tests auf die Feiertage, sodass auch erst nach Pfingsten wieder das wirkliche Geschehen abgebildet werden kann. Wir bleiben dennoch weiterhin hoffnungsvoll! 🙏🏼

© Getty Images

Hier findet ihr weitere spannende Themen: 

Themen