Hot Stories

Robert Koch-Institut: Dramatischer Appell

Von Lena.Everling am Samstag, 20. November 2021 um 09:15 Uhr

Die Zahl der Neuinfektionen steigt rasant, die vierte Welle ist auf Hochtouren, weshalb das Robert Koch-Institut nun einen drastischen Appell verkündete…

Nachdem der Sommer weitgehend entspannt war und wir viele Freiheiten genießen durften, scheint die Lage nun von Tag zu Tag drastischer zu werden. Denn die Sieben-Tage-Inzidenz steigt seit September stetig und wir erreichen momentan einen Rekord nach dem anderen. In 387 von 411 Land- und Stadtkreisen liegen die Sieben-Tage-Inzidenzen bei über 100, in 81 Regionen über 500 und in 13 haben sie sogar die 1000 geknackt. Diese Zahlen sind erschreckend, weshalb vielerorts härtere Corona-Maßnahmen getroffen werden. Auch das Robert Koch-Institut ist alarmiert und rechnet damit, dass die Werte weiter steigen, wenn wir nicht einige Regeln befolgen. Welche dramatische Aufforderung das RKI nun für Geimpfte und Ungeimpfte verkündete, erfahrt ihr nun.

Diese News zum Coronavirus könnten euch auch interessieren:

RKI warnt vor fünfter Welle

Das RKI fordert Geimpfte und Ungeimpfte nun dazu auf, auf alle nicht notwendigen persönlichen Kontakte zu verzichten. Vor allem vor Treffen mit besonders von Corona gefährdeten Menschen wird dringend dazu geraten, vorab einen Test durchzuführen – unabhängig vom Impfstatus. Die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Menschen wird vom RKI als insgesamt sehr hoch eingeschätzt, während sie bei vollständig Geimpften als "moderat" eingestuft werden, aber aufgrund der steigenden Infektionszahlen das Risiko auch hier zunehmend ansteigt. Außerdem rät das RKI dringend dazu, größere Veranstaltungen wie beispielsweise Tanzveranstaltungen und Clubs zu meiden. Die aktuelle Situation werde als sehr besorgniserregend eingestuft, denn es sei zu befürchten, dass die verfügbaren intensivmedizinischen Behandlungskapazitäten überschritten werden. Wieler ist in großer Sorge: "Wenn das Verringern der Kontakte und das Impfen nicht intensiv gelingt, werden wir nach den jetzigen Modellierungen auch noch eine fünfte Welle bekommen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Der weitere Verlauf des Winters hängt stark davon ab, was jetzt geschieht. Es muss jetzt rasch dafür gesorgt werden, dass flächendeckend in Deutschland die Kontakte der Menschen eingeschränkt werden." Weiterhin sollten die AHA+L-Regeln stets durchgeführt werden: Abstand, Hygiene, Maske und regelmäßiges Lüften. 😷

© Getty Images

Weitere Hot Stories für euch:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.